PLAYNATION NEWS God of War

God of War - Bilder und Informationen geleakt

Von Sascha Scheuß - News vom 06.04.2016, 11:32 Uhr
God of War Screenshot

Dieser gigantische Leak hat leider auch einen bitteren Nachgeschmack. Das Magazin, welches die ersten Infos zu God of War 4 veröffentlichte, ist kurz danach offline gegangen.

Die Entwickler von God of War 4 haben wohl etwas gegen vorzeitige Veröffentlichung des derzeitigen Entwicklungsstandes. Gestern ist haufenweise Bildmaterial zum bald erscheinenden Spiel in diversen Foren aufgetaucht und verraten damit das Setting sowie einige Informationen zu Kratos und seinem neuen Abenteuer.

Genau gesagt wird sich God of War 4 mit der nordischen Mythologie auseinandersetzen und Kratos einen netten Bart verpassen. Das zumindest zeigen die rund 40 geleakten Bilder, die ihr euch alle HIER ansehen könnt. Dank den Bildern bekommen wir auch einen Vorgeschmack auf das Gebiet, durch das sich Kratos mit einer Axt durchkämpfen muss und erfahren, dass er mindestens einmal im Gefängnis sitzen wird.

Das Magazin NerdLeaks veröffentlichte diese Infos zuerst, was wohl ein großer Fehler war. Nur wenige Minuten nach dem großen Leak war die Seite offline und sämtliche Social Media-Kanäle sind nicht mehr erreichbar. Ob Sony hier seine Finger im Spiel hat, lässt sich nur vermuten.

KOMMENTARE

News & Videos zu God of War

God of War God of War - Rekord: So schnell hat sich noch kein Exklusivtitel verkauft! God of War God of War - Das letzte Easter Egg wurde endlich gefunden, Spieler sind enttäuscht God of War God of War - Riesiges Easter Egg noch nicht von Spielern gelöst, neuer Hinweis God of War God of War - Bricht einmal mehr sämtliche PS4-Rekorde: Neue Verkaufszahlen bekannt! God of War God of War - Dog of War, der Geist Spartas in wahrer Form God of War God of War - Trailer geht auf die Trolle ein Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche! Saturn Saturn - Tablet gratis: Samsung Super Deal bei MediaMarkt
News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Spiele für Oktober 2018 möglicherweise geleakt