PLAYNATION NEWS Games

Games - Katastrophe in Japan und die Industrie

Von Redaktion - News vom 13.03.2011, 14:05 Uhr

In Japan findet derzeit eines der schlimmsten Katastrophen statt: Der Super-GAU der Atomreaktoren. Nachfolglich entstanden durch ein Erdbeeben mit der Stärke 8,9 sowie einem Tsunami. Für die kommenden Tage sind weitere Beben zu erwarten. Deshalb stellt sich die Frage, wie es mit der Spiele-Industrie aussieht. Zahlreiche Unternehmen wie Sony, Konami, Nintendo und Co. haben ihren Sitz in Japan.

Die Produzenten Hideo Kojima, Suda51, Kazonuri Yamauchi oder Masahiro Sakurai äußerten sich bereits via Social-Network-Dienste und verkünden, dass es ihnen gut geht. Kürzlich tauchte zudem die Meldung auf, dass Pokemon-Erfinder Satoshi Tajiri gestorben wäre, was Nintendo jedoch dementierte.

Damit in Toyko und in Japan alles seiner Richtigkeit nachkommt, ziehen zahlreiche Entwickler die Stecker ihrer Server um Strom zu sparen. Betroffen sind Spiele wie Final Fantasy XI, Final Fantasy XIV oder Metal Gear Online. Unklar ist jedoch, wie lange die Server deaktiviert werden, doch wir sind mit vollstem Verständnis dabei  und bangen mit Japan mit, dass diese schlimme Krise überstanden werden kann.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Diese Games erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Games erscheinen vom 21. bis 27. Mai 2018 Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August