PLAYNATION NEWS Games

Games - GameStop beschwert sich über Verluste durch PlayStation Plus

Von Wladislav Sidorov - News vom 23.11.2014, 15:18 Uhr
Games Screenshot

Abonnenten von PlayStation Plus erhalten jeden Monat zahlreiche Spiele für lau, doch nicht allen gefällt dieses Geschäftsmodell. Der Einzelhändler GameStop beschwert sich über dadurch verursachte Verluste für den Einzelhandel, wenn weiterhin Titel verschenkt werden würden.

Jeden Monat freuen sich die Besitzer einer PlayStation 4, PlayStation 3 oder PlayStation Vita mit einem Abonnement des PS Plus-Dienstes über zahlreiche kostenlose Spiele. Doch ist das Hinterherschmeißen von Gratis-Games wirklich ein gutes Geschäftsmodell?

Die Einzelhandelskette GameStop sieht das ganz anders, immerhin ist man seit einigen Jahren aufgrund der unglaublichen Dominanz von Steam im PC-Markt voll und ganz auf den Vertrieb von Konsolenspielen angewiesen. Tony Bartel, Präsident der Kette, meldete sich nun zu Wort und bezeichnete PlayStation Plus als großen Schadensbringer für den Einzelhandel.

Jährlich würde dieser aufgrund des Verschenkens von Konsolentitel mehrere hundert Millionen Euro Verlust einfahren, so Bartel. Es wäre angebracht, wenn Sony in Zukunft auf dieses Geschäftsmodell verzichten würde und sich auf sein Kerngeschäfts konzentrieren würde.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Diese Games erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Spiele erscheinen nächste Woche! Games Games - Diese Games erscheinen vom 21. bis 27. Mai 2018 Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse