PLAYNATION NEWS Friday the 13th: The Game

Friday the 13th: The Game - Unfaire Spieler werden ab sofort permanent gebannt

Von Julia Rother - News vom 30.06.2017, 12:31 Uhr
Friday the 13th: The Game Screenshot

Um das unfaire Verhalten mancher Spieler in Friday the 13th: The Game in den Griff zu bekommen, bestraft Gun Media entsprechende Verhaltensweisen ab sofort mit permanenten Banns. Was ihr darüber wissen solltet.

Auch einen Monat nach Release erfreut sich Friday the 13th: The Game noch immer überaus großer Beliebtheit. Es gibt allerdings einen Punkt, der die Spielfreude bei vielen derzeit deutlich schmälert: das unfaire Verhalten einiger Nutzer. So scheint es manchen Spielern eine schier unendliche Freude zu bereiten, ihren Mitspielern den letzten Nerv zu rauben und manch einer von ihnen überschreitet dabei sogar die Grenzen des guten Geschmacks und der Legalität.

Neben Beleidigungen sind homophobe oder sexuell übergriffige Kommentare ein Problem, das nur von dem Töten der eigenen Mitspieler übertroffen wird. Ob derjenige nun mit Jason zusammenarbeitet und euch dabei schonmal gemeinsam mit dem Killer über die ganze Map jagt, ob er einfach nur eure Waffe haben will oder einen mordsmäßigen Spaß daran hat, euch auf die Palme zu bringen, Kills durch Teammates sind derzeit ein großes Problem, das für allerlei Frust sorgt. Das Ausnutzen von Bugs mit zeitgleichem Verspotten des Gegners und auffällig übermächtige Spieler, setzen dem Ganzen dabei noch die Krone auf. Und genau dagegen gehen Gun Media und Illfonic jetzt noch stärker vor als bisher.

Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game Wie gut kennt ihr den Horrortitel?

Unfaires Verhalten wird nun hart bestraft

Die Verantwortlichen gaben nun nämlich via Reddit bekannt, dass entsprechend unfaires Verhalten ab sofort permanente Banns nach sich ziehen wird. Derzeit orientiert sich der Entwickler dabei noch an bestimmten Regeln, die beachtet werden müssen, in Zukunft soll aber ein verlässlicheres System dafür sorgen, dass die User unbehelligt zocken können.

Folgende Verhaltensweisen werden mit einem permanenten Bann bestraft:

  1. Einsatz von Third-Party Hacking Software
  2. Androhung von Gewalt/Vergewaltigung/Missbrauch im Chat
  3. Rassistische/diskriminierende Äußerungen im Chat
  4. Absichtliche Hilfe für Jason leisten, um beispielsweise XP zu farmen
  5. Absichtliches Ausnutzen von Exploits, um anderen Spielern das Match zu vermiesen
  6. Vorgeben ein Mitarbeiter von Gun Media oder IllFonic zu sein

Neue Regelung soll nicht ausgenutzt werden

Wer sich nun aber denkt, dass er so ohne großen Aufwand andere Spieler loswerden kann, der irrt. Niemand wird ohne Beweis bestraft, ein Screenshot oder bestenfalls sogar ein Video sind also von Nöten, damit der Entwickler sicher sein kann, dass es keinen Unschuldigen trifft. Wer wiederum vermehrt User meldet, die sich nichts zu Schulden kommen lassen haben, wird zukünftig vom Entwicklerteam ignoriert, entsprechende Meldungen der Personen haben damit dann keinerlei Konsequenzen mehr. Es bleibt abzuwarten, wie gut das Ganze letztendlich funktionieren wird, ein Schritt in die richtige Richtung scheint das härtere Durchgreifen des Entwicklers aber allemal zu sein.

Permanente Banns in Friday the 13th: The Game.

KOMMENTARE

News & Videos zu Friday the 13th: The Game

Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - DLC-Pläne wegen Rechtsstreit gestrichen Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Kostenlose Singleplayer-Herausforderungen erscheinen diese Woche Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Einzelspieler-Inhalte im Video vorgestellt Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Update bringt Solomodus mit Bots Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Pamela Voorhees erzählt von Jasons Vergangenheit Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Trailer mit Release-Datum und mehr veröffentlicht Nintendo Switch Online Nintendo Switch Online - Fortnite-Spieler benötigen kein Abo, um online zu spielen Saturn Saturn - Die besten Angebote: Entertainment Weekend Deals
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Das Grenzland, Städte und Ortschaften