PLAYNATION NEWS Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy 7 Remake - Neue Kreation soll das Original übertreffen und Industrie prägen

Von Ben Brüninghaus - News vom 23.04.2018, 11:38 Uhr
Final Fantasy 7 Remake Screenshot

Die Macher von Final Fantasy VII Remake haben ganz offensichtlich große Ziele. So soll das Remake einen ähnlichen Impact erzielen, wie es Final Fantasy VII seinerzeit auf der PlayStation schaffte.

Scheinbar dürfen wir mit Final Fantasy VII Remake ein überragendes Projekt erwarten, das "nicht bloß ein simples Remake werden" soll. Es soll das Original aus dem Jahre 1997 sogar noch übertreffen. Die Worte der Entwickler sind aus einer neuen Stellenbeschreibung entnommen.

Derzeit sucht das Team Verstärkung in puncto Kampfsystem. Der neue Mitarbeiter soll als "Battle Planner" fungieren, der gemeinsam mit der Business Division 1 arbeitet. Hierbei handelt es sich beispielsweise um das Team hinter Mobius Final Fantasy. Dabei werden an Aktionen und Befehle gebastelt, genauso wie an Feinden und Bossgegnern. Zudem kümmert sich der Battle Planner um die einzelnen Parameter der Umgebung, die in Relation zu der Stärke des Spielers stehen. Und das war noch nicht alles. Außerdem sucht Square Enix einen "Level Planner", der sich unter anderem um die Implementation von Daten in die Unreal Engine 4 kümmert.

"Es ist ein neues Final Fantasy mit Action-Elementen und traditioneller Strategie. [...] Es ist kein Remake. Kreation ist die Mission, der wir uns verpflichtet haben."

Große Ziele

Jene Anzeige deutet eben auch auf die Ambitionen der Entwickler. Dem Ausdruck nach handelt es sich hier scheinbar nicht um ein einfaches Remake, wie wir es von älteren Final Fantasy-Teilen wie zum Beispiel Final Fantasy III gewohnt sind. Das neue Spiel soll einen ähnlichen Impact erzielen, wie es damals beim Original geschah. Tatsächlich konnte Final Fantasy VII über 11 Millionen Verkäufe auf allen Plattformen erzielen und es hat die Industrie maßgeblich geprägt.

Schließlich weisen sie explizit darauf hin, dass eben jenes Kernteam, das bereits am Original mitwirkte, wieder vereint am Remake arbeitet. Wann der Titel für die PlayStation 4 erscheint, ist bisher noch unklar. Es ist nur bekannt, dass das Spiel in drei Episoden erscheint.

Erst kürzlich sind übrigens neue Vergleichsbilder aufgetaucht, die einige Einblicke in das Remake gewähren. Alle Infos dazu in der folgenden Story:

Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake Neue Bilder zeigen Aeriths Kirche und Haus sowie Shinra-Komplex

KOMMENTARE

News & Videos zu Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake - Nichts Neues auf der E3, Tetsuya Nomura begründet das Fehlen Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake - Beliebter Komponist Nobuo Uematsu wohl zurück an Bord! Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake - Neue Kreation soll das Original übertreffen und Industrie prägen Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake - Square Enix heuert neue Mitarbeiter fürs Projekt an Final Fantasy 7 Remake Final Fantasy 7 Remake - Erster Gameplay-Trailer von der PlayStation Experience The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild