PLAYNATION NEWS Far Cry 5

Far Cry 5 - Die besten Easter Eggs: Aliens, Bigfoot und mehr!

Von Ben Brüninghaus - News vom 02.04.2018, 15:15 Uhr
Far Cry 5 Screenshot

Wir haben uns zahlreiche Easter Eggs angesehen und für euch eine kleine Übersicht erstellt. Nachfolgend findet ihr einige Ubisoft-Referenzen und weitere Easter Eggs, die sich auf unsere moderne Popkultur beziehen. 

Ubisoft-Games sind bekannt dafür, dass sie zahlreiche Easter Eggs verstecken. Zum Großteil handelt es sich hierbei um Referenzen zu den eigenen Games, also den hauseigenen Ubisoft-Spielen. Far Cry 5 beispielsweise besitzt zahlreiche Anlehnungen an ältere Far Cry-Titel. Neben Anspielungen auf die Vorgänger gibt es zudem zahlreiche Referenzen, die sich an der allgemeinen Popkultur oder Geschehnissen in der Welt orientieren. Wir haben uns umgeschaut und möchten euch die besten Easter Eggs in Far Cry 5 vorstellen.

Top Ubisoft Easter Eggs

Figuren aus Far Cry: Tatsächlich verbirgt sich der Protagonist aus Far Cry 3 auch im neuesten Ableger. Kauft ihr euch ein herkömmliches Auto im Spiel, erhaltet ihr eine Figur von Vaas dazu. Diese ist recht putzig, besitzt einen Wackelkopf und möchte euch fortan auf euren Reisen begleiten. Der Bösewicht aus Far Cry 4, Pagan Min, ist zudem im Ubisoft-Store erhältlich. 

Far Cry 3: Blood Dragon: Blood Dragon The Movie wird von Regisseur Guy Marvel in Far Cry 5 gedreht. In Grimalkin Radon Mine trefft ihr auf den Produzenten, der ein paar Details zum Dreh preisgibt. Es lassen sich vor Ort sogar einige Requisiten am Filmset erkennen, die futuristisch angehaucht sind und auch ein Poster darf natürlich nicht fehlen.

Ubisoft-Outfits: Zudem lässt sich im Spiel das sogenannte Omega-Outfit auffinden, das ebenfalls an Blood Dragon angelehnt ist. Im Ubistore gibt es zudem ein RSS-Outfit, das im Stile des Operator Castle daherkommt, sowie ein Far Cry Primal-Outfit. 

Far Cry Primal-Anspielung: In Frobisher's Cave gibt es etwaige Höhlenmalereien, die als eindeutige Anspielung auf Far Cry Primal zu deuten sind. 

Easter Egg oder alternatives Ende? Warum nicht beides! Ein kleines Easter Egg ist das alternative Ende, das bereits nach zehn Minuten ausgelöst werden kann. Wenn ihr Josef in der Kirche gegenübersteht, ihr einfach mehrere Minuten wartet und nichts tut, dann erscheint das geheime Ende. Einfach mal ausprobieren!

Fisch aus Watch Dogs: In der Peaches Tavern liegt ein Fisch auf dem Tisch, der augenscheinlich an Watch Dogs angelehnt ist. Er kommt uns doch schon ein wenig bekannt vor. Wenn wir mit ihm interagieren, bewegt er sich und spielt eine Musik ab - genau wie in Watch Dogs eben. 

Todessprung aus Assassin's Creed: Der Todessprung "Leap of Faith" wird in einer Mission vom Spieler abverlangt. Hier springt ihr nicht ganz Herr euer Sinne von einem Abhang. Der Sprung erinnert an den Todessprung aus Assassin's Creed und der Name der Mission dürfte ein eindeutiger Hinweis darauf sein. 

Top Easter Eggs: Popkultur und mehr!

Es, der gruselige Clown: Was wäre ein Clown ohne seine Ballons? Pennywise ist mitunter für seinen roten Ballon bekannt, den er den Kindern nicht vorenthält. In Far Cry 5 sehen wir einen roten Ballon (in der Nähe von Hope County Jail Bus), der neben einem Kanaleingang angebracht wurde - das ist ganz klar ein Hinweis auf Es von Stephen Spielberg! Doch das ist noch längst nicht alles. Im "O' Haras Haunted Haus" erwartet die Spieler nicht nur ein gruseliger Gang durch ein Geisterhaus, am Ende gibt es eine kleine Überrschung vom Es-Clown obendrauf. Neben einem weiteren Luftballon wartet ein Telefonanruf und eine beängstigende Notiz auf euch. Aber Vorsicht, gruselig!

Magnopulser: In der Nebenmission "Free Larry" müsst ihr Larry Parker behilflich sein, die Welt von Aliens zu befreien. Dieser hat einen Transporter entwickelt, der verhindern soll, dass die Aliens unsere Welt betreten. Bei der Mission winkt eine todbringende Alien-Waffe (siehe Bild oben) als Belohnung. Wenn ihr Larry ins andere Universum begleiten möchtet, stellt euch einfach neben ihn, während der Teleport startet. Daraufhin werdet auch ihr kurz in eine andere Dimension teleportiert - echt abgefahren! 

PUBG-Anlehnung: Einige Spieler nehmen an, dass es sich bei einem toten Körper im Spiel um eine Anspielung auf den Battle-Royale-Shooter PUBG handelt. Wir finden einen toten NPC mit einer Bratpfanne in der Hand bei seinem Camping-Ausflug vor. Womöglich ist dies aber auch nur ein wenig weiter hergholt? 

Notiz deutet auf beliebte Filme: "The Furious TransAvengers Wars 8" ist scheinbar eine Anspielung auf die beliebtesten Filme aller Zeiten. Da haben sich die Entwickler wohl in der Location 8-Bit Pizza Bar ein kleines Wortspiel erlaubt. 

Bigfoot-Easter Egg: Wie es scheint, ist Bigfoot bereits im Spiel, gefunden wurde er bislang aber noch nicht. Den entscheidenden Hinweis liefert der Map-Editor. Hier gibt es einen modellierten Big Foot, sodass die Spieler annehmen, er müsse sich auch im Spiel irgendwo versteckt halten. An der Whitetail Ranger Station gibt es bereits erste Hinweise. Beispielsweise gibt es hier einen Flyer, der den Bigfoot erwähnt. Womöglich wird das Easter Egg eines Tages eine offizielle Mission - wer weiß?

Alien-Artefakt: In der Mission "Close Encouters" könnt ihr über ein Kornfeld fliegen, das die allseits bekannten Kornkreise aufzeigt, die in unserer Welt durch UFOs entstanden sein sollen. Wenn ihr hier landet, findet ihr im Kornfeld ein mysteriöses Alien-Artefakt versteckt. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Far Cry 5

Far Cry 5 Far Cry 5 - Tierschutzorganisation PETA kritisiert das Angel-Feature Far Cry 5 Far Cry 5 - Kopierschutz in weniger als 3 Wochen geknackt Far Cry 5 Far Cry 5 - Spieler sind dem Bigfoot auf der Spur (Update) Far Cry 5 Far Cry 5 - PC-Spieler erhalten neues Update für bessere Leistung Far Cry 5 Far Cry 5 - DLC Hours of Darkness versetzt euch in den Vietnam-Krieg Far Cry 5 Far Cry 5 - Kurzfilm: Inside Eden's Gate The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging