PLAYNATION NEWS Far Cry 4

Far Cry 4 - Ubisoft Shanghai vermutlich an Entwicklung beteiligt

Von Dustin Hasberg - News vom 29.01.2014, 09:01 Uhr
Far Cry 4 Screenshot

Offenbar arbeitet derzeit Ubisoft Shanghai zusammen mit Ubisoft Montreal an dem Ego-Shooter Far Cry 4. Bereits in der Vergangenheit sind diesbezüglich Hinweise aufgetaucht, die sich nun verfestigt haben.

Fans der Ego-Shooter-Serie Far Cry warten noch immer gespannt auf die Ankündigung von Far Cry 4. Bereits in den vergangenen Monaten haben sich die Gerüchte um ein solches Spiel verfestigt, doch Ubisoft hat bisher keine Anstalten gemacht den Titel offiziell anzukündigen. Doch nun sind Hinweise aufgetaucht, nach denen derzeit Ubisoft Montreal zusammen mit Ubisoft Shanghai an dem nächsten Ableger der Serie werkelt.

Dabei geht es um das LinkedIn-Profil des Content Directors Xavier Plangnal. Diesem ist nämlich zu entnehmen, dass Plangnal bereits seit 2013 an einem neuen Far Cry-Titel arbeitet. Für die Entwicklung der vergangenen Ableger zeichnete sich bisher meist Ubisoft Montreal aus - doch bei Far Cry 4 erhält man offenbar Unterstützung in Form von Ubisoft Shanghai. Wir teilen euch mit, sobald Ubisoft den Titel offiziell ankündigt. Dies könnte im Rahmen der E3 in Los Angeles, die im Juni stattfinden wird, geschehen.

Offenbar arbeitet derzeit Ubisoft Shanghai zusammen mit Ubisoft Montreal an dem Ego-Shooter Far Cry 4.

KOMMENTARE

News & Videos zu Far Cry 4

Far Cry 4 Far Cry 4 - Far Cry Sigma - Wird es eine Erweiterung zu dem Shooter geben? Far Cry 4 Far Cry 4 - Hyrule aus The Legend of Zelda wird von einem Modder nachgebaut Far Cry 4 Far Cry 4 - Far Cry 5 indirekt angekündigt Far Cry 4 Far Cry 4 - Neues Update für erweiterten Koop-Modus erschienen Far Cry 4 Far Cry 4 - Die besten Maps aus dem Map-Editor Far Cry 4 Far Cry 4 - Story Trailer The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging