PLAYNATION NEWS Fallout 76

Fallout 76 - So funktionieren die Atombomben

Von Ben Brüninghaus - News vom 23.06.2018, 13:47 Uhr
Fallout 76 Screenshot

Pete Hines hat sich jüngst in einem Interview zu den Atomwaffen in Fallout 76 ausgesprochen. Was kann man mit ihnen anstellen und wo liegt der Fokus? Nachfolgend haben wir die Zusammenfassung für euch vorbereitet. 

Während der E3 2018 gab es viele Infos zu Fallout 76. Dabei legten die Spieler ein besonderes Augenmerk auf das Feature mit den Atombomben. Auf den ersten Blick können die Spieler in der Postapokalypse Atomwaffen produzieren und diese womöglich auf andere Survivor abfeuern - aber wie verhält es sich nun wirklich um jene Mechanik?

Fallout 76 Fallout 76 Ist kein klassisches Online-PvP-Spiel, Unklarheiten im Netz

Pete Hines, Chief of Marketing, von Bethesda hat sich nun zu dem Feature ausgesprochen und es gibt allem voran Entwarnung. Die Spieler werden die nuklearen Sprengköpfe nicht zwingend auf ihre virtuellen Mitstreiter abfeuern können. Der Atomexplosion kann man nämlich ganz einfach ausweichen, wenn sie einmal abgefeuert wurde. Und ganz wichtig: Die Atomwaffen können nur über bestimmte Areale gezündet werden. Einen bestimmten Feind werdet ihr so nicht direkt auswählen können.

"Es können nur Orte auf der Karte anvisiert werden, keine spezifischen Spieler."

Eine wichtige Frage wäre damit schon einmal geklärt. Trotzdem sterbe ein Spieler, wenn er sich in einer Atomexplosion aufhält. Der man laut Hines jedoch ganz einfach ausweichen könne. Bemerkenswerterweise wird es sogar ermöglicht, seine Unterkunft und den persönlichen Loot einzupacken und alles aus der Gefahrenzone zu manövrieren. 

Zudem wird das Abfeuern einer Atombombe eher ein seltenes Bild in Fallout 76 sein. Es soll nämlich viel Zeit in Anspruch nehmen, diese Nuklearsprengköpfe zu produzieren. Zudem brauchen die Spieler eine Berechtigung, um dies überhaupt erst in Gang zu kriegen. Diesbezüglich werden Codes in der Spielwelt verteilt, die erst einmal gefunden werden müssen. Demnach wird kein inflationärer Gebrauch der mächtigen Atomwaffen stattfinden können.

Fokus auf PvE

Insgesamt klingt das erst einmal nach einem witzlosen Feature. Aber selbstredend gibt es einen Clou an der Sache, der nicht außer Acht zu lassen ist. Hines gibt zu verstehen, dass mit dem Start einer Atomrakete eine "High-Level-Zone" in dem Areal entsteht. Hier wird es ganz seltene Ressourcen und Air-Drops geben. Zudem sind harte Feinde und Strahlung zu erwarten. Der Fokus liegt demnach weniger auf PvP, sondern mehr auf der PvE-Einlage. Das klingt doch ganz nach Endgame-Content? Hier könnt ihr euch das vollständige Interview via FZ anhören. Außerdem haben wir hier einen wichtigen Artikel für euch vorbereitet, der sich mit dem Kern von Fallout 76 auseinandersetzt:

Fallout 76 Fallout 76 Warum das Online-Spiel die Zukunft sein kann

Fallout 76-Atombombe: Einsatz und Verwendung

KOMMENTARE

News & Videos zu Fallout 76

Fallout 76 Fallout 76 - Kein Crossplay, weil Sony nicht hilfsbereit ist Fallout 76 Fallout 76 - So funktionieren die Atombomben Fallout 76 Fallout 76 - Keine DLC, dafür Mikrotransaktionen Fallout 76 Fallout 76 - Eine Beta ist geplant, zuerst auf der Xbox One Fallout 76 Fallout 76 - Gameplay-Video stellt Baumenü vor Fallout 76 Fallout 76 - Neues Video gibt Einblicke in den Multiplayer God of War God of War - Riesiges Easter Egg noch nicht von Spielern gelöst, neuer Hinweis Valve Valve - Ehemaliger Mitarbeiter wettert über Ex-Unternehmen
News zu No Man's Sky

LESE JETZTNo Man's Sky - Entwickler erhielten Morddrohungen wegen Schmetterlingen