PLAYNATION NEWS Facebook

Facebook - Daten von über 6 Millionen Nutzern veröffentlicht

Von Dustin Martin - News vom 22.06.2013, 13:19 Uhr
Facebook Screenshot

Wer bei Facebook angemeldet ist, weiß, wie gut man sich eigentlich in den Privatsphäreeinstellungen vor Fremden schützen kann. Nun gab der Betreiber des sozialen Netzwerks jedoch bekannt, dass nomalerweise versteckte E-Mail-Adressen und Telefonnummern veröffentlicht wurden.

Facebook ist das größte soziale Netzwerk der Welt. Die Betreiber sind dank ihrer Nutzerzahlen letztes Jahr sogar an die Börse gegangen und sollten seither eigentlich mehr als nur gut genug darauf aufpassen, die Daten der User zu schützen. Nun gab Facebook jedoch eine Meldung heraus, die die Anleger weniger erfreuen dürfte.

So wurden die E-Mail-Adressen und Handy- bzw. Telefonnummern von über sechs Millionen Registrierten veröffentlicht und somit an Unbefugte weitergegeben. Man sagt, „in den meisten Fällen“ hätten sich diese Daten schon davor „ein- oder zweimal“ öffentlich lesen lassen.

Betroffene Personen seien im Laufe der letzten Nacht umgehend von dem „Systemfehler“ informiert worden. Des Weiteren wurden die Datenschutzbehörden der USA, Kanada und auch hier in Europa über die Vorfälle in Kenntnis gesetzt. Welche Konsequenzen Facebook daraus tragen muss, wird sich in nächster Zeit zeigen.

Facebook hat nun eingestanden, dass die Nutzer-Daten von über sechs Millionen Usern weitergegeben wurden.

KOMMENTARE

News & Videos zu Facebook

Facebook Facebook - Online-Dating-Option als neues Feature Facebook Facebook - Einige Nutzer testen bereits den Downvote-Button Facebook Facebook - Funktioniert nicht richtig: Server down? Facebook Facebook - Der Kampf gegen Fake News mit neuem "Kontext"-Button The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild