PLAYNATION NEWS EverQuest Next

EverQuest Next - EverQuest Next enthüllt

Von Christian Liebert - News vom 02.08.2013, 22:44 Uhr
EverQuest Next Screenshot

Im Zuge der SOE Live in Las Vegas enthüllte Sony Online Entertainment sein neues MMORPG EverQuest Next (EQNEXT). Wir haben für euch alle bisher bekannten Informationen zusammengefasst.

Es ist geschehen. Nach Jahren der Stille wurde auf der diesjährigen SOE Live in Las Vegas endlich EverQuest Next enthüllt. Die Ankündigung im Vorfeld versprach nicht weniger, als die Revolution des ganzen MMORPG-Genres. Ob das wirklich so ist, können wir derzeit noch nicht sagen, allerdings wissen wir nun, was das MMO alles bieten will. Zusammen mit 33.000 anderen Fans haben wir uns in den Twitch.tv-Livestream bequemt und die Show von Zuhause aus verfolgt. EverQuest Next macht im Grunde das, was andere Games schon seit Jahren machen. Allerdings bündelt SOE all diese Ideen und führt diese in einem MMO zusammen. Die Grundidee ist, dass jeder Spieler die Möglichkeit hat, seinen Charakter nach seinen Wünschen zu gestalten. Das beginnt damit, dass jede Klasse jede Rüstung tragen kann und jeder Spieler alle Klassen erlernen kann. Diese findet er während seiner Abenteuer im Spiel. Ähnlich wie bei The Elder Scrolls Online sind es die Waffen, die eben die jeweilige Konfession ausmachen. Um die Dynamik aber noch weiter zu erhöhen, können alle Klassen miteinander kombiniert werden – Multiklassen eben.

Grafisch überzeugt EverQuest Next mittelmäßig. Technisch ist das Spiel alles andere als auf dem Stand der Kunst und das, obwohl eine verbesserte Version der Engine verwendet wird, die SOE bereits für PlanetSide 2 benutzt. Damit ist das MMORPG nicht direkt hässlich, erste Screenshots zeigen aber schon teilweise arge matschige Texturen. Wir hoffen, dass sich daran noch etwas ändern wird. Das Tolle an EverQuest Next ist aber, dass die komplette Welt zerstörbar ist. Bis auf ganz wenige Teile können alle Gebäude, Flora und Objekte zerstört werden – sogar durch die Fähigkeiten der Spieler. Dies wird durch die Verwendung der eigentlich eher unbeliebten Voxelgrafik erreicht. Optisch präsentiert sich das MMORPG, das sich selbst als Sandbox sieht, im Comic-Look.

Erste Gameplay-Ausschnitte zeigen sehr dynamisch animierte Charaktere, die durch viele Bewegungs-Details punkten. Gerade die Mimik und Gestik sehen schon sehr gut aus. Auch das Movement ist sehr modern und erinnert entfernt an Parkour. Euer Alter Ego wird selbstständig in der Lage sein, über Hindernisse zu springen, oder Schrägen herabzurutschen. Auch die Kämpfe sind sehr dynamisch und passen sich damit dem Zahn der Zeit an. Interessant ist vor allem auch ein Feature, welches schon Guild Wars 2 auf der Agenda hatte und nie richtig umsetzen konnte: eine lebendige Welt. Laut den Entwicklern soll sich die Spielwelt von EverQuest Next ständig weiterentwicklen. Als Beispiel wurden Orks genannt, die von Spielern getötet werden müssen. Diese sollen sich immer einen neuen Platz suchen, an dem sie ihr Lager aufschlagen, um möglichst weit entfernt von ungewünschten Besuchern zu sein. Wird es in einem Areal zu voll, verziehen sie sich von dort. Gleichwohl sollen auch alle Entscheidungen der Spieler Konsequenzen mit sich bringen. Wir sind gespannt, ob dieses Vorhaben funktionieren wird.

Als weiteres großes Feature wird noch in diesem Winter ein Spiel erscheinen, das sich EverQuest Next Landmarks nennt. Dort sollen Spieler, ähnlich wie bei Minecraft, die Möglichkeit bekommen, in einer persistenten Multiplayer-Welt, mit denselben Tools wie die Entwickler, ihre eigene Landschaft zu bearbeiten und nach eigenen Wünschen anzupassen. Für das Hauptspiel selbst ist, wie bereits in PlanetSide 2 integriert, das Player Studio angekündigt, in dem Spieler eigene Designs für das MMO erstellen und einreichen können.

Wann EverQuest Next das Licht der Welt erblicken wird, ist noch unklar. Auf jeden Fall nicht mehr 2013. Wie die Entwickler bekannt gaben, handelt es sich bei der aktuellen Fassung bereits um die dritte Version des Spiels, welches immer wieder an aktuelle Gegebenheiten angepasst wurde. SOE versprach vor allem etwas Neues zu bieten und nicht mehr an alten MMO-Regeln festzuhalten. Auf den ersten Blick scheint EverQuest Next ein Flickwerk aus vielen bereits existierenden Ideen zu werden. Allerdings wollen wir das Game damit nicht schlechtreden. Wir verlassen den Stream mit einem positiven Gefühl und sind schon gespannt, was da auf uns zukommt, wenn es eine erste anspielbare Version gibt.

In unserer Galerie haben wir bereits erste Screenshots und Artworks zu EverQuest Next für euch

Endlich wurden die ersten Details zu EverQuest Next enthüllt.

KOMMENTARE

News & Videos zu EverQuest Next

EverQuest Next EverQuest Next - GameSpot listet MMORPG als "Missing Game 2016" EverQuest Next EverQuest Next - Entwickler wollen bewusst nichts zeigen - Teams getrennt EverQuest Next EverQuest Next - Stream verrät aktuellen Stand - interner Test absolviert EverQuest Next EverQuest Next - "Macht Euch keine Sorgen, das Spiel wird alle umhauen" EverQuest Next EverQuest Next - Entwickler-Tagebuch: Die Welt von Landmark EverQuest Next EverQuest Next - Überblick zu EverQuest Landmark Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse