PLAYNATION NEWS The Elder Scrolls V: Skyrim

The Elder Scrolls V: Skyrim - Weitere Details zum Kampfsystem

Von Redaktion - News vom 25.01.2011, 18:00 Uhr

Wieder einmal durfte das Magazin Game Informer vorab einen etwas ausführlicheren Blick auf The Elder Scrolls V: Skyrim werfen und nutzt die Gelegenheit diesmal, um uns das Kampfsystem des kommenden Rollenspiel-Blockbusters aus dem Hause Bethesda etwas näher zu bringen.

Dabei hat sich im Gegensatz zum Vorgänger Oblivion einiges geändert, was auch durchaus zu erwarten war: Im vierten Teil waren vielen Spielern die Kämpfe zu simpel gestrickt, boten zu wenige Möglichkeiten und wurden durch zahlreiche Exploits schlicht verfälscht. Wie Game Director Todd Howard erläuterte, wolle man deswegen einen anderen Weg einschlagen:

"Wir wollten es taktischer gestalten. Wenn man einen Blick auf unsere vorherigen Titel wirft, dann vergleiche ich es oft mit Kämpfen mit Essstäbchen - du sitzt dort und schwingst sie einfach hin und her".

Um eine Umgestaltung vorzunehmen betrachteten die Entwickler also zunächst tatsächliche Kämpfe und kamen zu dem Schluss, dass insbesondere die Nahkämpfe eine Überholung benötigen. Durch das neue Havok Behavior Animationssystem sollen diese eher wie realistische Rangeleien wirken, wobei entsprechende Kameraeffekte den Eindruck noch verstärken werden. Dies bedeutet auch, dass die Verteidigung einen höheren Stellenwert gewinnt. Button-Smashing soll damit der Vergangenheit angehören.

Apropos Verteidigung: Damit auch diese taktischer ausfällt, reicht es nichtmehr einfach einen Schild hochzuhalten. Viel mehr muss der Schild per Mausklick im richtigen Moment dem Gegner entgegen gehalten werden, um einen Schlag abzufedern.

Aber auch Spieler, welche eher dem Zaubern zugeneigt sind, werden sich über Änderungen freuen können. Als Vorbild haben die Entwickler dabei interessanterweiseBioShock und seinen plastischen Einsatz von Plasmiden auserkoren:

"Wenn wir zuvor zauberten, hat es sich nie angefühlt als würden wir es wirklich tun. Es war ein eigener Knopf, es flog einfach aus deiner Hand, du konntest dabei einen Schild oder eine Zweihandwaffe in deiner Hand tragen - es konnte einfach alles".

Tatsächlich soll sich der Einsatz von Zaubern dafür dynamischer gestalten, wie am Beispiel eines Feuerzaubers aufgezeigt wird. Dieser kann aus der Distanz auf den Gegner als Feuerball geschleudert werden, durch längeres Drücken des Knopfes als eine Art Flammenwerfer fungieren, oder mittels einer Rune als eine Art Falle in der Umgebung platziert werden.

Was man sich ansonsten für möglichst spannende und packende Kämpfe im fünften Teil hat einfallen lassen, könnt ihr ab sofort im vollständigen Artikel auf der Seite von Game Informer nachlesen.

 

 

KOMMENTARE

News & Videos zu The Elder Scrolls V: Skyrim

The Elder Scrolls V: Skyrim The Elder Scrolls V: Skyrim - Die Alexa-App war kein Scherz The Elder Scrolls V: Skyrim The Elder Scrolls V: Skyrim - Mehrere Teams arbeiten an größtem Modding-Projekt The Elder Scrolls V: Skyrim The Elder Scrolls V: Skyrim - Bethesda blockt Release von Multiplayer-Mod auf Steam The Elder Scrolls V: Skyrim The Elder Scrolls V: Skyrim - So sieht der Multiplayer-Modus aus The Elder Scrolls V: Skyrim The Elder Scrolls V: Skyrim - Gameplay-Video zur Nintendo Switch-Version The Elder Scrolls V: Skyrim The Elder Scrolls V: Skyrim - Trailer zur Switch-Version zeigt Link-Kostüm Saturn Saturn - Die besten Angebote in dieser Woche Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - gamescom-Präsentation wohl nur hinter verschlossenen Türen
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen, Releases im August 2018