PLAYNATION NEWS E-Sport

E-Sport - Titan schließt, CS:GO-Team sucht neue Organisation

Von Wladislav Sidorov - News vom 13.01.2016, 23:10 Uhr
E-Sport Screenshot

Ab sofort ist die eSports-Organisation Titan nicht länger existent. In einer Pressemitteilung gab man die Schließung des Betriebs bekannt, die verbleibende CS:GO-Mannschaft sucht nun nach einer neuen Bleibe bei einem neuen Team.

Im September 2013 gründete Damien Grust die eSports-Organisation Titan und konnte sich mit einem malaysischen Team in Dota 2 direkt einen Namen machen. Mit einer Platzierung unter den Top 10 beim The International 4 wurde man bekannt und konnte durch weitere Erfolge in Quake bei der Dreamhack und der QuakeCon drei erste Plätze abstauben.

Anschließend folgte das Counter-Strike: Global Offensive-Team, das in der eSports-Gemeinschaft wohl am bekanntesten sein sollte, und Spielern wie kennyS und apEX eine Bühne bot. Auch das SMITE-Team war überaus erfolgreich und konnte bei den Smite World Championships 2015 sogar einen zweiten Platz und eine somit prächtige Gewinnsumme abstauben.

Titan schließt - CS:GO Mannschaft sucht neue Organisation

Damit ist jetzt Schluss - wie die Organisation bekannt gab, werde man den Geschäftsbetrieb mit sofortiger Wirkung einstellen und das verbleibende CS:GO-Team entlassen. Grund dafür seien finanzielle Probleme, die sich aufgrund diverser Vorkommnisse in der Vergangenheit aufgetan haben.

Ende 2014 sicherte man sich große Sponsorendeals, die Titan finanzielle Sicherheit boten und sogar mehr Geld einbringen sollten, als ursprünglich geplant. Doch dann kam es zu einem der wohl größten Skandale der CS:GO-Geschichte: Ein Spieler des Teams wurde aufgrund von Cheats mit einem VAC-Ban bestraft und aus dem Team entlassen, die gesamte Mannschaft von der DreamHack Winter disqualifiziert. Die Sponsoren zogen sich zurück - und somit auch das Geld.

Kein Geld mehr da, um sich Titan leisten zu können

Im gesamten Jahr 2015 musste man sich so einem Kampf liefern, der durch stetiges Existenzminimum geprägt war. Zahlreiche Finanzierungsideen konnten nicht umgesetzt werden, für 2016 sei kein Geld mehr da, um sich ein CS:GO-Team oder die Mitarbeiter des Unternehmens leisten zu können.

Sämtliche Mitarbeiter und Spieler werden mit sofortiger Wirkung entlassen, das Smite-Team verabschiedet sich bereits gestern von der Organisation. Die CS:GO-Mannschaft sucht bereits nach einem neuen Team, was mit allen anderen Teilen des Unternehmens wird ist noch unbekannt.

KOMMENTARE

News & Videos zu E-Sport

E-Sport E-Sport - Olympische Spiele nicht mit gewalttätigen Videospielen E-Sport E-Sport - Wissenschaftler sehen Profi-Spieler als Sportler E-Sport E-Sport - World Esports Association professionalisiert die Szene E-Sport E-Sport - Schalke will Events in der Veltins Arena veranstalten E-Sport E-Sport - Abschlussvideo der IEM Katowice 2014 E-Sport E-Sport - Eröffnungs-Zeremonie in Kattowitz 2014 Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August