PLAYNATION NEWS Diablo 3

Diablo 3 - Spieler melden Hack - Accounts wurden trotz Authenticators geknackt

Von Dennis Werth - News vom 22.05.2012, 10:35 Uhr

Wie unsere englischsprachigen Kollegen von eurogamer.net berichten, wurde ein Hacker-Angriff auf das Battle.net bzw. dessen Diablo 3-Accounts verübt. Ein Autor des Spiele-Magazins namens Chris Donlan wurde beispielsweise Opfer der Attacke. Als der Hacker auf frischer Tat  von einem Freund von Donland ertappt wurde, ließ dieser von sich geben, dass der Account verkauft wurde. Dies ist allerdings nicht der Fall.

Das Kuriose an dieser Meldung ist, dass Blizzard mit einem Battle.net-Authenticator wirbt, der die Sicherheit deutlich erhöhen soll. Genau dies ist jetzt nicht der Fall, denn so soll der Fehler bei dem Unternehmen selbst liegen. Durch einen Trick können Hacker die Session ID auslesen und da durch Zugang zum Account des Spielers erhalten. Deshalb ist es ratsam, zunächst keine Mehrspieler-Session zu sarten.

In den offiziellen Foren von Diablo 3 beschweren sich immer mehr Spieler und melden ebenfalls, dass der eigene Account gekarpert wurde. Es ist zudem davon auszugehen, dass die Wartungsarbeiten am Sonntagnachmittag, welche zwischen 14 und 20 Uhr durchgeführt wurden, mit dem Angriff zutun haben. Das Unternehmen äußerte sich bisher nicht konkret zur Hacker-Attacke.

KOMMENTARE

News & Videos zu Diablo 3

Diablo 3 Diablo 3 - Ukrainisches Kriegsdenkmal zeigt Fan-Artwork von Tyrael Diablo 3 Diablo 3 - Exploit des Totenbeschwörers bricht Ranglisten-Rekorde Diablo 3 Diablo 3 - Totenbeschwörer offiziell mit Update veröffentlicht Diablo 3 Diablo 3 - Der Totenbeschwörer kehrt Ende Juni zurück Diablo 3 Diablo 3 - Reaper of Souls - Die Ankunft des Kreuzritters Diablo 3 Diablo 3 - Diablo 3 auf PS3 - Gameplay-Teaser Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Weshalb CD Projekt RED die Rechte erhalten hat The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern
News zu Amazon

LESE JETZTAmazon - Illegale Spielekopien im Sortiment des Online-Händlers