PLAYNATION NEWS Diablo 3

Diablo 3 - Bannwelle straft Cheater ab

Von Katharina Heitmann - News vom 30.03.2016, 14:17 Uhr
Diablo 3 Screenshot

Der Bannhammer von Blizzard hat wieder zugeschlagen und zahlreiche Cheater unter sich begraben. Dieses Mal erwischte es einen bekannten Streamer sogar live.

Blizzard geht hart mit Cheatern in Diablo 3 ins Gericht: Erst letzten Monat wurde ein Warden-Client veröffentlicht, der die Battle.net-Aktivitäten überwacht und in der Lage ist, verbotene Tools wie Demonbuddy zu erkennen. Zwar gab es keine offizielle Aussage dazu, wie viele Spieler von der Bannwelle erwischt wurden, allerdings gab Community Manager Kauza im offiziellen Forum an, dass es einige Betroffene gegeben haben dürfte. Darunter ist auch der Streamer Gabynator, dessen Account erst im Livestream gebannt und nun vollständig deaktiviert wurde.

Besonders das Paragonsystem von Diablo 3 ist ein Teil des Problems, denn je höher euer Paragonlevel ist, desto stärker wird das Primärattribut und damit euer Schaden - das macht Botten natürlich für viele Spieler attraktiv, da sie einen vorderen Platz in den Ranglisten ergattern wollen. Bevor Blizzard die Bestenlisten allerdings vollständig gesäubert hat, dürfte es noch einige Bannwellen brauchen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Diablo 3

Diablo 3 Diablo 3 - Blizzard dementiert Nintendo Switch-Version Diablo 3 Diablo 3 - Ukrainisches Kriegsdenkmal zeigt Fan-Artwork von Tyrael Diablo 3 Diablo 3 - Exploit des Totenbeschwörers bricht Ranglisten-Rekorde Diablo 3 Diablo 3 - Totenbeschwörer offiziell mit Update veröffentlicht Diablo 3 Diablo 3 - Reaper of Souls - Die Ankunft des Kreuzritters Diablo 3 Diablo 3 - Diablo 3 auf PS3 - Gameplay-Teaser Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - Wie der Open-World-Titel die Leistung der PS4 Pro nutzt Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im September