PLAYNATION NEWS DayZ

DayZ - Kannibalismus-Feature in Testversion plus YouTube-Video

Von Wladislav Sidorov - News vom 22.11.2014, 16:29 Uhr
DayZ Screenshot

In der neuen Testversion von DayZ ist anscheinend eine etwas kontroversere Funktion eingebaut worden. Ab sofort ist es möglich, die Leichen menschlicher Körper aufzuschneiden und sich rohes Menschenfleisch mitzunehmen, um dieses anschließend zu grillen und zu verzehren.

Wer sich aktuell in die neue Testversion des Survival-Titels DayZ begibt, wird auf ein kontrovers diskutiertes Feature aufmerksam gemacht. Ab sofort ist es nämlich möglich, die Leichen seiner Gegner in der Suche nach Fleisch aufzuschneiden, zu braten und zu essen - sprich: Kannibalismus zu betreiben.

Bislang ist diese Funktion nur auf den experimentellen Servern verfügbar, in Kürze könnte sie möglicherweise auch ins Hauptspiel eingebaut werden. Wer sich auf diesen über einen toten Gegner beugt, kann die entsprechende Option zum Entnehmen des Fleischs betätigen und dieses dann bei einem Feuer braten.

In der Community sorgt der Einbau von Kannibalismus für zahlreiche hitzige Diskussionen, überwiegend geht es dabei um die Grenzen des guten Geschmacks und die moralische Verantwortung der Entwickler. Wer möchte, kann sich jedoch selbst ein Bild von dem Feature machen - in dem YouTube-Video, das wir für euch unten eingebettet haben, seht ihr diese ab Minute 4:10.

KOMMENTARE

News & Videos zu DayZ

DayZ DayZ - Finale Version erscheint zeitgleich für PS4 und Xbox One DayZ DayZ - So sieht der Titel auf der Xbox One aus DayZ DayZ - Soll in wenigen Wochen mit neuer Engine für PC erscheinen DayZ DayZ - Bohemia bestätigt noch einmal die Xbox One-Version DayZ DayZ - Entwickler behebt 'technische Schulden' DayZ DayZ - Stagnierte Entwicklung - ein Grund zur Aufregung? The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging