PLAYNATION NEWS CS:GO

CS:GO - Operation Bravo-Aktion verlängert

Von Wladislav Sidorov - News vom 22.01.2014, 15:20 Uhr
CS:GO Screenshot

Die Operation Bravo-Aktion in Counter Strike: Global Offensive wurde kurzfristig verlängert. Nun habt ihr noch bis Februar Zeit, euch den Pass zu kaufen und zahlreiche neue Maps auf offiziellen Servern zu spielen.

Mit seinen Community-Map-Packs unter dem Dachnamen "Operation" spendierte Valve seinem Taktikshooter Counter Strike: Global Offensive erstmals in der Geschichte der Reihe einen DLC. Diese sind jedoch nur zeitlich begrenzt verfügbar, bereits nach wenigen Monaten ist für gewöhnlich Schluss.

Nun verkündete der Entwickler jedoch, dass man die aktuelle Aktion, Operation Bravo, kurzfristig verlängert hat. Eigentlich sollte nach dem Start im September schon am 20. Januar das eigentliche Ende eingeläutet werden, inzwischen habe man sich aber auf den 5. Februar verständigt. Bislang verbrachten alle Käufer zusammen über 2,8 Millionen Stunden mit den neuen Karten.

Bravo ist das bislang zweite Mappack für den Titel, die erste hörte noch auf den Namen Payback. Diese ermöglichen es euch für einen moderaten Preis zahlreiche von der Community kreierten Maps auch auf offiziellen Servern zu erleben und obendrein auch noch die Ersteller zu unterstützen. Zudem bekommt ihr die Möglichkeit auf diverse Waffentarnungen sowie erhaltet ein Abzeichen, das ihr auf eurem Profil ausstellen könnt.

KOMMENTARE

News & Videos zu CS:GO

CS:GO CS:GO - Mehr als 80.000 Spieler gebannt CS:GO CS:GO - Lootboxen in Belgien und den Niederlanden entfernt worden CS:GO CS:GO - Panorama-Update ist da: Neues UI und Design CS:GO CS:GO - Mirage erhält Update, Waffen CZ-75, M4A1-S und MP7 abgeändert CS:GO CS:GO - Wenn CS:GO ein Rollenspiel wäre CS:GO CS:GO - Die 200-IQ-Granate Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus