PLAYNATION NEWS Crysis 3

Crysis 3 - Entwicklung kostete etwa 45 Millionen Euro

Von Dustin Hasberg - News vom 04.03.2013, 17:31 Uhr

Insgesamt soll die Entwicklung von Crysis 3 ca. 45 Millionen Euro gekostet haben, dies gab Crytek-Chef Cevat Yerli während eines Interviews bekannt.

Dass die Entwicklung des Ego-Shooters Crysis 3 alles andere als billig war, sollte nicht sonderlich überraschend sein. Nun hat sich Crytek-CEO Cevat Yerli zu den Entwicklungskosten geäußert und in einem Interview mit der englischsprachigen Webseite gamasutra.com angegeben, dass insgesamt 45 Millionen Euro in die Entwicklung des Shooters gesteckt worden sind.

Zum Vergleich: Die Entwicklungskosten des ersten Teils der Crysis-Serie lagen mit etwa 15 Millionen Euro deutlich unter den Kosten eines Crysis 3. Laut Yerli sei dies nur möglich gewesen, weil die Shooter-Serie ab Teil 2 auch für Konsolen erschienen ist, mittlerweile wurde auch der erste Teil von Crysis für Konsolen portiert worden.

Darüber hinaus gibt Yerli zu verstehen, dass Crysis 3 ohne Konsolenportierung besser ausgesehen hätte. Allerdings hätte man die Entwicklungskosten einer exklusiven PC-Version nicht stemmen können, da der Gewinn der Konsolenversionen gefehlt hätte.

In Crysis 3 treffen wir unter anderem auf Psycho. Serienveteranen dürfte dieser aus Teil 1 bekannt sein.

KOMMENTARE

News & Videos zu Crysis 3

Crysis 3 Crysis 3 - Development Manager wechselt zu Rovio Crysis 3 Crysis 3 - Einige Crytek-Webseiten wegen verdächtiger Aktivitäten offline Crysis 3 Crysis 3 - Launch Trailer zum Multiplayer-DLC erschienen Crysis 3 Crysis 3 - Multiplayer-DLC 'The Lost Island' offiziell angekündigt Crysis 3 Crysis 3 - Launch Trailer zu 'The Lost Island' erschienen Crysis 3 Crysis 3 - Crysis 3 im Let's Play mit Sarazar Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse