PLAYNATION NEWS Call of Duty: Ghosts

Call of Duty: Ghosts - Activision plante zuerst Modern Warfare 4

Von Dustin Martin - News vom 13.09.2013, 09:51 Uhr
Call of Duty: Ghosts Screenshot

Als Infinity Ward Ideen für den Titel von Call of Duty: Ghost suchte, gab es einige Namen, die bereits festzustehen schienen. Von „Space Guns on Jumper“ kam man zu Modern Warfare 4, entschied sich dann jedoch für Ghosts.

Während der Entwicklung von Call of Duty: Ghosts war es für Infinity Ward eine Kernessenz, modern zu bleiben. Der damalige Projektname „Space Guns on Jumper“ passte dem Studio nach einiger Zeit nicht mehr, sodass sie auf Modern Warfare 4 wechselten.

Mark Rubin, Chef-Entwickler von Call of Duty: Ghosts, erklärte: „Weil wir sagten, wir wollen modern bleiben, machen wir eben Modern Warfare 4“. Doch irgendetwas störte an den Namen immer noch.

Schließlich wollte man ja nicht die Story von Call of Duty: Modern Warfare 3 beenden, sondern für die nächste Generation etwas Neues erschaffen. Das Studio kam so wieder von der Idee ab und nannte das Spiel letztendlich Call of Duty: Ghosts.

Call of Duty: Ghosts hieß eigentlich einmal Call of Duty: Modern Warfare 4.

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty: Ghosts

Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Hacker legen Multiplayer-Server lahm Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - DLC "Nemesis" ab dem 05. August bei Xbox Live verfügbar Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Devastation-DLC nun auch für PC, PlayStation 3 und PlayStation 4 erhältlich Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Snoop Dogg kommentiert den Multiplayer im neuen DLC Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Snoop Dogg kommentiert den Multiplayer im neuen DLC Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Customization-Trailer stellt neue Inhalte vor Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus