PLAYNATION NEWS Call of Duty: Advanced Warfare

Call of Duty: Advanced Warfare - Details zur neuen Engine

Von Patrik Hasberg - News vom 05.05.2014, 19:50 Uhr
Call of Duty: Advanced Warfare Screenshot

Langsam aber sicher tauchen immer mehr Informationen zum neusten Call of Duty-Ableger Advanced Warfare auf. Unter anderem wird dem Titel anscheinend eine neue Grafik-Engine spendiert. Außerdem dürfen wir mit Private Mitchell wohl nur noch einen Protagonisten durch die Singleplayer-Kampagne steuern.

Mit Call of Duty: Advanced Warfare soll sich nicht nur das Setting gravierend ändern, auch in technischer Hinsicht könnte endlich ein frischer Wind durch die Ego-Shooter-Serie wehen. Die größte Kritik bezog sich in der näheren Vergangenheit meist auf die Grafik-Engine der einzelnen Ableger. Wirkliche Änderungen waren meistens nur mit der Lupe zu finden. Kein Wunder, schließlich setzte man Jahre lang auf dasselbe grafische Grundgerüst.

Nun soll sich also auch dieser Kritikpunkt in Luft auflösen. So soll Call of Duty: Advanced Warfare eine neue Engine spendiert bekommen. Weitere Details nannte Entwickler Sledgehammer Games bisher in diesem Zusammenhang allerdings nicht.

In dem neusten Teil der Serie schlüpfen wir im Jahre 2054, anders als in den vorherigen Ablegern, nur in die Haut eines Protagonisten. Gesprochen wird Private Mitchell von Schauspieler Troy Baker, der bereits Joel (The Last of Us), dem Joker (Batman: Arkham Origins) sowie Booker DeWitt (Bioshock Infinite) seine Stimme geliehen hat. In den einzelnen Missionen sammelt ihr Punkte, um euren Exo-Suit zu verbessern. Damit seid ihr in der Lage an Wänden emporzuklettern oder Super-Sprünge auszuführen. Zudem wird es möglich sein Energiewaffen zu verwenden. Normale Waffen sollen ihren Weg allerdings auch wieder ins Spiel finden.

Neben der Singleplayer-Kampagne wird es auch wieder einen Multiplayer-Part zu Advanced Warfare geben, nähere Informationen dazu liegen noch nicht vor.

Chief Operating and Development Officer Michael Condrey von Sledgehammer Games äußerte sich zu dem Thema folgendermaßen: "Ihr könnt euch sicherlich die Möglichkeiten einiger Inhalte vorstellen, die ihr bereits innerhalb der Singleplayer-Kampagne gesehen habt und wie sich diese später im Multiplayer anfühlen werden." Außerdem betonte man, dass man sich ganz besonders dem eSport verpflichtet fühle.

Call of Duty: Advanced Warfare erscheint am 4. November 2014 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One. Eine weiteres Entwicklerstudio, dessen Name noch nicht genannt worden ist, arbeitet momentan an entsprechenden Versionen für PlayStation 3 und Xbox 360. Über eine Wii U-Fassung wurde bisher nicht gesprochen.

Langsam aber sicher tauchen immer mehr Informationen zu dem neusten Call of Duty-Ableger Advanced Warfare auf.

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty: Advanced Warfare

Call of Duty: Advanced Warfare Call of Duty: Advanced Warfare - Havoc-Erweiterung erscheint Ende Februar für PC, PS4 und PS3 Call of Duty: Advanced Warfare Call of Duty: Advanced Warfare - Releasetermin für das erste DLC "Havoc" angekündigt Call of Duty: Advanced Warfare Call of Duty: Advanced Warfare - Rückläufige Verkaufszahlen der Ego-Shooter-Reihe Call of Duty: Advanced Warfare Call of Duty: Advanced Warfare - Über 10 Millionen verkaufte Einheiten weltweit Call of Duty: Advanced Warfare Call of Duty: Advanced Warfare - Power Changes Everything-Trailer Call of Duty: Advanced Warfare Call of Duty: Advanced Warfare - Bombastische Gameplay-Szenen aus der Kampagne veröffentlicht Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus