PLAYNATION NEWS Borderlands: The Pre-Sequel

Borderlands: The Pre-Sequel - Season-Pass angekündigt

Von Patrik Hasberg - News vom 01.09.2014, 10:07 Uhr
Borderlands: The Pre-Sequel Screenshot

Für Borderlands: The Pre-Sequel wird es einen Season-Pass geben. Dies gab Entwickler Gearbox Software während der diesjährigen PAX bekannt.

Während der Penny Arcade Expo am vergangenen Wochenende hat Entwicker Gearbox Software unter anderem seine Pläne für die vier zukünftigen DLCs zu Borderlands: The Pre-Sequel vorgestellt. Diese werden neue Charaktere, Missionen und Erfahrungen umfassen.

Wie man bekannt gab, wird es für die Erweiterungspakete zudem einen Season-Pass geben.

Spieler, die sich also bereits im Vorhinein sicher sind alle vier DLCs erwerben zu werden, greifen zum günstigeren Season-Pass. Dieser schlägt nämlich lediglich mit 29,99 US-Dollar zu Buche, während die einzelnen DLCs jeweils für einen Einzelpreis von 9,99 US-Dollar angeboten werden. Ihr erhaltet also vier DLCs zum Preis von drei. Außerdem erhalten alle Vorbesteller des Titels das sogenannte Shock Drop Slaughter Pit als Bonus.

Borderlands: The Pre-Sequel erscheint am 17. Oktober 2014 für PC, PlayStation 3 sowie Xbox 360.

Für Borderlands: The Pre Sequel wird ein Season-Pass erscheinen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Borderlands: The Pre-Sequel

Borderlands: The Pre-Sequel Borderlands: The Pre-Sequel - Nächster DLC mit Claptrap als Hauptcharakter Borderlands: The Pre-Sequel Borderlands: The Pre-Sequel - Neuer DLC "The Lady Hammerlock Pack" erscheint diese Woche Borderlands: The Pre-Sequel Borderlands: The Pre-Sequel - Erscheint auch für SteamOS Borderlands: The Pre-Sequel Borderlands: The Pre-Sequel - Shooter erreicht Gold-Status Borderlands: The Pre-Sequel Borderlands: The Pre-Sequel - 28 Minuten Gameplay Video mit Athena Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse