PLAYNATION NEWS Battlefield 4

Battlefield 4 - Der holprige Start schadet der Marke nicht

Von Janette Berresheim - News vom 10.03.2014, 10:37 Uhr
Battlefield 4 Screenshot

Battlefield 4 ist ein Titel, der schon seit der Veröffentlichung alles andere als rund lief. Immer wieder gab es kleinere und größere Probleme, die bis heute noch nicht vollends behoben wurden. Trotzdem schadet das der Marke nicht, so der Finanzchef von Electronic Arts.

Trotz der ganzen Patches kann man nicht behaupten, dass Battlefield 4 inzwischen flüssig läuft. Immer wieder stürzt das Spiel ab oder es treten andere Probleme auf, die dem Spieler auf Dauer die Lust auf das Spiel verderben. Von Seiten der Entwickler wird zwar versprochen, dass man an den Problemen arbeitet, aber trotz alledem schreckt es mögliche Neukunden ab, wenn sie ein unfertiges Spiel erwerben sollen.

Laut Blake Jorgensen, Finanzchef von EA, sehen die Verkaufszahlen allerdings alles andere als schlecht aus. Auch wenn der Start ein wenig holprig war, so wird dieser keine Auswirkungen auf die Zukunft des Franchises haben.

“Wir haben keine Schäden feststellen können. Das Spiel hat sich bisher gut verkauft und verkauft sich auch weiterhin gut. Aber natürlich fokussieren wir uns darauf, die Marke weiterhin zu schützen.“

Dazu beitragen sollen natürlich auch weiterhin die Patches und auch die DLCs, mit denen die Entwickler erreichen wollen, dass die Kunden den Titel wieder spielen. Diese Taktik soll laut Jorgensen bisher sehr gut funktionieren.

Als Grund für die zahlreichen Probleme und Schwierigkeiten wird übrigens die Komplexität des Spiels genannt. Die Entwickler mussten sich nicht nur mit zwei neuen Konsolen auseinandersetzen, sondern auch mit der Größe des Mehrspieler-Modus und dem Tablet-Support.

Abschließend verriet Jorgensen, dass Battlefield auch im Finanzjahr 2015 eine wichtige Rolle für EA spielen wird. Ein neuer Teil der Reihe wurde zwar noch nicht offiziell angekündigt, ist jedoch ohnehin nur eine Frage der Zeit - zumal mittlerweile Gerüchte aufgetaucht sind, dass der nächste Ableger die Polizei oder diverse Einsatzkommandos thematisieren wird.

Trotz der ganzen Probleme von Battlefield 4, konnte der Finanzchef von EA keinen finanziellen Schaden erkennen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Battlefield 4

Battlefield 4 Battlefield 4 - EA verschenkt alle DLCs - Second Assault aktuell kostenlos Battlefield 4 Battlefield 4 - 50 Prozent mehr Spieler als Star Wars: Battlefront? Battlefield 4 Battlefield 4 - DICE produziert keine neuen Inhalte mehr Battlefield 4 Battlefield 4 - Update macht Konsolen-Version flüssiger Battlefield 4 Battlefield 4 - Wenn ein Helikopterpilot den Sieg fast alleine holt Battlefield 4 Battlefield 4 - Megalodon endlich gefunden Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - Wie der Open-World-Titel die Leistung der PS4 Pro nutzt Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im September