PLAYNATION NEWS Assassins's Creed 3

Assassins's Creed 3 - Skalpieren nicht von Bedeutung

Von Dennis Werth - News vom 03.05.2012, 12:02 Uhr

Ein neues Szenario, ein neuer Held, zahlreiche neue Funktionen und eine verbesserte Spielmechanik, dass versprechen die Entwickler von Ubisoft im Bezug auf Assassin's Creed 3. Jetzt verkündet Ubisofts Development Director Tommy Francois, wieso Connor nicht zu brutalen Mitteln wie das Skalpieren greifen kann. "Unser Held Connor ist halb Brite und halb uramerikanischer Herkunft. Außerdem ist er ein Mojave und wir fanden heraus, dass die Mojave-Indianer nicht skalpierten", so der Development Director.

Francois ergänzt seine Aussage: "Dazu kommen noch andere Gründe, wieso wir dies nicht im Spiel haben wollten. Zum Beispiel ist es für die Spielmechanik nicht groß von Nutzen und es würde das Spiel vielleicht brutaler wirken lassen, als es sein muss."

Demnach dürfen Assassinen-Freunde sich auf die üblichen Angriffsmethoden freuen. Erst kürzlich äußerte sich Ubisoft zum neuen Kampf- und Gesundheitssystem von Assassin's Creed 3.

KOMMENTARE

News & Videos zu Assassins's Creed 3

Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Neue Screenshots zum DLC 'Die Tyrannei' Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Drei weitere Download-Episoden datiert Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - PC-Version bekommt Update spendiert Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - DLC 'Die Tyrannei' datiert und nähere Infos Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Offizieller Anthology-Trailer Assassins's Creed 3 Assassins's Creed 3 - Zweite Stunde des Let's Plays CS:GO CS:GO - Lootboxen in Belgien und den Niederlanden entfernt worden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Beleidigungen führen ab sofort einen Ban mit sich
News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an