PLAYNATION NEWS APB: Reloaded

APB: Reloaded - Neuigkeiten zum Bezahlmodell

Von Redaktion - News vom 17.07.2009, 15:36 Uhr

Das Team von Realtime Worlds bastelt derzeit noch am kommenden MMOG APB: All Points Bulletin. Dieses soll völlig anders sein als bisherige Onlinespiele und wird, so Lead Designer EJ Moreland, dem - seiner Meinung nach - völlig veralteten Begriff MMOG sowieso nicht gerecht. Was genau so alles mit dem Next-Gen-MMO-Shooter auf euch zukommt, werdet ihr im nächsten Jahr erfahren. Dann nämlich soll APB den Weg ans Licht finden.

Entwickelt wird das Game für den PC, aber auch für die Xbox, was ungeheure Entwicklungskosten erahnen lässt. Bisher, so Dave Jonesden, habe man knapp 30 Millionen US Dollar investiert. Den Kollegen von VG247 verriet er zudem mehr über das Bezahlmodell des Spiels. So soll dieses anders als in bisherigen MMOGs verlaufen. Auf eine monatliche Gebühr wird verzichtet, vielmehr bezahlen die Spieler den Client. Auf diese Weise soll ein einzigartiges und flexibles Bezahlmodell entstehen. Weitere Einzelheiten folgen in Zukunft.

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

News & Videos zu APB: Reloaded

APB: Reloaded APB: Reloaded - Kampf mit GTA 5: "Ein Sturm aus Los Santos" APB: Reloaded APB: Reloaded - Kosten der Konsolenversionen und Release-Zeitraum bekannt APB: Reloaded APB: Reloaded - Nun geht es an die Next-Gen-Konsolen APB: Reloaded APB: Reloaded - Neues iOS-Game in der Entwicklung APB: Reloaded APB: Reloaded - Live Action Trailer APB: Reloaded APB: Reloaded - Waffen im Fokus The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging