PLAYNATION NEWS APB: Reloaded

APB: Reloaded - Entwicklerstudio ist pleite - Serverabschaltung steht kurz bevor!

Von Redaktion - News vom 17.09.2010, 04:58 Uhr

Noch nicht einmal drei Monate ist es her, da sind die europäischen Server von All Points Bulletin an den Start gegangen. Nun droht nach so kurzer Zeit schon das Aus des GTA-Online-Klons! 

Entwickler Realtime Worlds ist nach Angaben unserer Kollegen von PlayMassive pleite und es gibt nichts mehr, was dem englischen Entwicklerstudio, welches unter Anderem auch für die Entwicklung des ersten Teils von Crackdown verantwortlich ist, helfen kann. Für All Points Bulletin bedeutet dies, dass man in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach die Server abschalten wird. 

Besonders ärgerlich ist das natürlich für all die Jenigen unter euch, welche sich das Spiel für 50 EUR am 01. Juli 2010 gekauft haben. Ob es wenigestens für das GTA-MMORPG noch Rettung gibt, will man noch nicht zu 100% verneinen. Sobald es etwas Neues zu berichten gibt, sind wir natürlich sofort für euch am Start. 

KOMMENTARE

News & Videos zu APB: Reloaded

APB: Reloaded APB: Reloaded - Kampf mit GTA 5: "Ein Sturm aus Los Santos" APB: Reloaded APB: Reloaded - Kosten der Konsolenversionen und Release-Zeitraum bekannt APB: Reloaded APB: Reloaded - Nun geht es an die Next-Gen-Konsolen APB: Reloaded APB: Reloaded - Neues iOS-Game in der Entwicklung APB: Reloaded APB: Reloaded - Live Action Trailer APB: Reloaded APB: Reloaded - Waffen im Fokus Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus