PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - USK mit neuen Alterskennzeichen

Von Redaktion PlayNation - News vom 13.05.2009, 15:51 Uhr

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist die wohl wichtigste Institution, wenn es darum geht, Minderjährige vor negativen Einflüssen durch Videospiele zu schützen. Um die bisherigen Alterskennzeichnungen besser wahrnehmbar zu machen, ersetzt sie daher ab dem 1. Juni 2009 die bisherigen Warnhinweise.

Schon im vergangenen Jahr sorgte die USK für große Unruhen innerhalb der Spielergemeinde, da die enorme Vergrößerung der bisherigen Logos in den Augen der Konsumenten das Erscheinungsbild der Spielecover negativ beeinträchtige. Jedoch war diese Maßnahme für einen besseren Jugendschutz angeblich zwingend notwendig geworden.

Nun sollen die Alterskennzeichnungen erneut einer Optimierung unterzogen werden. Die Altersbeschränkungen sollen durch das neue Design höhere Beachtung finden. Die bisherigen Kennzeichnungen "Ohne Altersbeschränkung" sowie "Keine Jugendfreigabe" werden außerdem ebenfalls durch die großen, das Mindestalter angebenden, Zahlen ersetzt.

usk

Die bei der Präsentation anwesende SPD-Bundestagsabgeordnete Monika Griefhan sagte außerdem: "Der nächste Schritt muss die Alterskennzeichnung im Online-Bereich sein."

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Mikrotransaktionen seien bereits ''unglückliche Realität'', meint 2K-Producer Allgemein Allgemein - Letzter Knall: "The Big Bang Theory" endet nach zwölfter Staffel Allgemein Allgemein - Animationsflut: Simpsons 2 in Arbeit sowie Filme zu Family Guy und Bob's Burgers Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Saturn Saturn - Weekend-Deals: 3 x 4K UHD Blu-rays für 50 Euro! Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in der 42. Kalenderwoche für PS4, Xbox One, Switch und PC
News zu Fortnite

LESE JETZTFortnite - So gut ist Mesut Özil in Fortnite