PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - USA fordert Auslieferung von Kim Schmitz!

Von Marcel Walter - News vom 05.03.2012, 14:11 Uhr

Die USA haben einen Auslieferungsantrag gegen den Gründer der inzwischen geschlossenen Plattform Megaupload, Kim Schmitz, vorgelegt. So habe die neuseeländische Staatsanwältin Anne Toohey mitgeteilt, dass am Freitag der Antrag gegen Kim "Dotcom" im Auckländer Gericht eingereicht worden sei.

Der Deutsche sei momentan auf Kaution freigekommen, hatte das Gericht entschieden. So darf Schmitz in seinem Haus, welches nördlich von Auckland liegt, auf die Anhörung im Auslieferungsverfahren im August warten. Die USA wollen ihm und einigen seiner Mitarbeiter wegen Urheberrechtsverletzungen und Betrugs den Prozess machen.

Der Megaupload-Gründer war im Januar in seinem Anwesen festgenommen worden. Gegen seine Freilassung auf Kaution wurde seitens der Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt, da eine gewisse Fluchtgefahr mit seiner schwangeren Frau und seinen drei Kindern nach Deutschland bestehe. Der Richter sah keine Gefahr und ließ ihn mit Fußfesseln am Gelenk schließlich frei, da er so gut zu überwachen sei.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Sexuell belästigt und bedroht: Terry Crews lehnt "The Expendables 4" ab Allgemein Allgemein - Entwickler Creative Assembly arbeitet an neuem Taktik-Shooter Allgemein Allgemein - Mörderpuppe in Serie - Chucky mit eigener Serie am Start Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging