PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Republikaner: 'Kein WoW für Politiker'

Von Dustin Hasberg - News vom 06.10.2012, 19:54 Uhr
Allgemein Screenshot

Das leidige Thema Politik und Computerspiele erreicht in den vereinigten Staaten abstruse Ausmaße. Eine Anhängerin der Demokraten wird nun von Republikanern gelyncht, da sie in ihrer Freizeit World of Warcraft spielt.

Nicht nur in Deutschland scheinen Computerspiele unter Politikern einen zweifelhaften Ruf zu besitzen. Doch eine Meldung aus den USA setzt dem nun die Krone auf. Zurzeit kandidiert die Demokratin Colleen Lachowicz für den Posten des Senators in dem US-Bundesstaat Maine. Zwar ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Demokraten und Republikaner gegenseitig verbal bekämpfen, doch das eine Politikerin von der Gegenpartei angeprangert wird, weil sie das Online-Rollenspiel World of Warcraft spielt, das ist sogar in den sonst so verrückten USA etwas gänzlich neues. Tatsächlich hat die republikanische Partei nun sogar eine eigene Website namens Colleen´s World in die Welt gerufen, welche Äußerungen enthalten, die Lachowicz während des Chats von sich gegeben haben soll. Hier einige Bespiele:

Ich bin ein Level 68 Ork-Schurken-Mädchen. Das heißt, dass ich Dinge ersteche...viele... Wer hätte gedacht, dass eine friedliebende, Sozialarbeiterin und Demokratin so etwas genießt?

Außerdem soll die Spielerin mit dem Synonym Santiaga auch das Folgende geschrieben haben: „Ich kann Dinge töten ohne ins Gefängnis zu müssen. Es gibt Tage an denen das notwendiger ist als an anderen.

Laut den amerikanischen Republikanern sollten Politiker nicht zum Gamepad greifen.

Die angeklagte Politikerin Colleen Lachowicz verteidigte sich und hatte dabei ein gutes Argument parat: „Ich denke, es ist verrückt, dass ich dafür angeprangert werde Online-Spiele zu spielen. Scheinbar befinde ich mich aber in guter Gesellschaft, da es 183 Millionen weitere Amerikaner gibt, die ebenfalls Online-Spiele genießen. Was passiert als nächstes? Werde ich dafür geächtet, dass ich Angry Birds oder Gesellschatsspiele mit Freunden spiele? Wenn ja: Schuldig im Sinne der Anklage."

Darüber hinaus meint sie: „Mit Spielern wie Jodie Foster, Vin Diesel, Mike Myers, und Robin Williams bin ich doch in guter Gesellschaft. Vielleicht ist die Partei der Republikaner nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.“

David Sorensen, der Sprecher der Rupublikaner: „Lachowicz hat ein zeitaufwändiges Doppelleben als Mitglied der World of Warcraft-Community gelebt. Heute spielt Colleen einen Level 85er, das höchste Level, das man erreichen kann. Studien haben herausgefunden, dass der durchschnittliche World of Warcraft-Spieler 28 Jahre alt ist und 22,7 Stunden wöchentlich spielt."

Weshalb Demokraten keine Online-Rollenspiele spielen sollten, dafür aber Republikaner (zum Beispiel der ehemalige Gouverneur von Kalifornien Arnold Schwarzenegger) in Science-Fiction-Filmen einen mordenden Terminator darstellen dürfen, das bleibt auch uns ein Rätsel.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Sexuell belästigt und bedroht: Terry Crews lehnt "The Expendables 4" ab Allgemein Allgemein - Entwickler Creative Assembly arbeitet an neuem Taktik-Shooter Allgemein Allgemein - Mörderpuppe in Serie - Chucky mit eigener Serie am Start Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August