PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Peter Tamte: 'Herr Kotick, Sie sind am Arsch...'

Von Redaktion - News vom 26.09.2010, 02:19 Uhr

Wer kennt die Aussagen des Activision-Boss Bobby Kotick nicht? Ständig verlangt der gute, alte Kotick neue Geschäftsmodelle, Geld von den Spielern und lobt seine Produkte ohne Ende in den Himmel. Zurecht? So behauptete Kotick zuletzt, dass Bungie, bekannt durch die Halo-Serie, eines der letzten großen unabhängigen Spiele-Schmieden sei. Dabei betonte Kotick vor allem die Eigenschaft, dass die Bungie-Jungs "qualitativ hochwertige Spiele" auf den Markt bringen. Die anderen Entwicklerstudios etwa nicht?

Atomic Games Präsident und ehemaliger Vizepräsident von Bungie Peter Tamte äußert sich in einem offenen Brief mit einer kritischen Meinung an Kotick: "Herr Kotick:Sie wurden kürzlich mit den Worten zitiert, dass Bungie das letzte noch verbliebene große unabhängige Entwicklerstudio sei. Als früherer Vizepräsident von Bungie muss ich ihnen mitteilen: Sollte sich diese Aussage als wahr herausstellen, sind Sie am Arsch." 

"Activision und jeder andere große Publisher da draußen sind daran gewachsen hochwertige unabhängige Entwicklerstudios zu akquirieren. Die Branche braucht eine konstante Versorgung mit neuen unabhängigen Entwicklern, die aufgekauft werden können, weil sie diejenigen sind, die innovative neue Spiele kreieren, welche später zu umfangreichen Franchises werden."

"Gears of War. Portal. Borderlands. Keines dieser Spiele hat einfach nur alte Erfolgsformel neu verwertet. Sie führen Neuerungen ein. Und sie werden und unabhängigen Entwicklerstudios gemacht - natürlich.Wir möchten Sie also herausfordern.Sie haben Activision die Führungsrolle im Online-Geschäft der Gaming-Industrie zugesprochen. Wenn Sie denken die Online-Spielerfahrung Ihres neuesten Call of Duty sei dermaßen innovativ, dann lassen Sie die Spieler doch ausschließlich diesen Online-Modus von Call of Duty: Black Ops kaufen und verlangen Sie dafür einen fairen Preis."

"Kurzum: Wir schlagen Ihnen ein Geschäft vor. Lassen Sie ihre Kunden lediglich den Online-Part von Call of Duty kaufen, und wir werden Ihnen die Hauptrolle in unserem neuen Online-Spiel Breach geben. Vertrauen Sie mir, der Star in Ihrem eigenen Videospiel zu sein würde in eine große Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit geben. Wir haben sogar einen Screenshot beigefügt, um Ihnen zu zeigen wie cool Sie in Breach aussehen könnten."

"Als ein unabhängiges Entwicklerstudio kann Atomic sich seinen Weg zu hohen Verkaufszahlen nicht so erkaufen, wie es Activision kann. Wir müssen auf die Innovation setzen. Also, wenn sie sich so sicher sind, dass Activision Neuerungen einführen kann, und das ohne unabhängige Entzwickler, dann ist dies Ihre Möglichkeit das zu beweisen."

Quelle 

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Sexuell belästigt und bedroht: Terry Crews lehnt "The Expendables 4" ab Allgemein Allgemein - Entwickler Creative Assembly arbeitet an neuem Taktik-Shooter Allgemein Allgemein - Mörderpuppe in Serie - Chucky mit eigener Serie am Start Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen CS:GO CS:GO - Lootboxen in Belgien und den Niederlanden entfernt worden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Beleidigungen führen ab sofort einen Ban mit sich
News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an