PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Indie-Entwicklerin begeht Selbstmordversuch live auf TwitchTV

Von Dustin Martin - News vom 13.05.2013, 21:02 Uhr
Allgemein Screenshot

Eine Geschichte zwischen Hoffnung und Leid. Letzte Nacht schauten Tausende fassungslos zu, als eine junge Indie-Entwicklerin versuchte, sich das Leben zu nehmen.

Jeden Tag gibt es gute und schlechte Meldungen, jeden Tag gibt es Neuigkeiten, über welche man sich freuen oder aufregen kann. Doch an manchen Tagen wird man von einer Nachricht einfach nur schockiert und mitgenommen.

Ihr Spiel wird Wirklichkeit

Chloe Sagal ist eine junge Indie Games-Entwicklerin. Sie leidet nach einem schweren Unfall an einer Metallvergiftung, die Ärzte sagen, sie könne durch eine Operation geheilt werden.

So schnappt sich die junge Chloe ihren PC, ordnet ihre Ideen zu einem eigenen Spiel im Kopf und beginnt an ihm zu arbeiten. "Homesick" wird sie es nennen, zu deutsch: "Heimweh". Viele Entwickler und Indie-Projekte halfen ihr sogar dabei, den Titel weiterführen und vervollständigen zu können. Die Welt der jungen Dame scheint gerettet.

Suizid live?

Dass dem nicht so ist, mussten wir gestern Nacht erfahren. In der Frühe des 13. Mai 2013 startete sie einen Livestream auf TwitchTV. Was sie vorhatte, war ungewiss – bis sie es offenbarte. Sie griff zu einer Tablette, zwei, drei, vielleicht waren es zwanzig Tabletten, welche sie zu sich nahm.

Ab diesem Zeitpunkt bemerkten die Zuschauer: Hier stimmt etwas nicht. Die ersten Minuten vergingen, die Medikamente fingen schnell an, zu wirken. Sie konnte nicht mehr reden, sich nicht mehr richtig bewegen. Ihre Hände und Körperhaltung schwankte.

Fassungslosigkeit

Zehn Minuten sind bisher vergangen, langsam schwankte sie nicht mehr. Sie saß einfach da. Nichts weiter. Keine Töne, keine Musik, kein Abschiedsbrief, keine Reaktionen. Den Chat ihres Kanals konnte man nur noch schwer mitlesen. „Was macht sie da?“, fragten einige. „Sie bringt sich um“, antworteten andere.

Man musste ihr helfen. Ein anonymer Anrufer meldete sich derweil bei der Polizei und schilderte ihre Position. Dann ging es ganz schnell: Die Tür wurde aufgebrochen, man hätte uniformierte Herren hinter ihr gesehen. Sie wird weggetragen, ins Krankenhaus, so schnell wie möglich. Ist sie schon tot?

Geschichten der Nacht

Der Livestream wurde zu der Zeit schon längst seitens TwitchTV offline genommen. Später äußerte sich ein Zuschauer wie folgend über die Geschehnisse:

"Ich schaute es live. [...] Sie war auf ihrem Bett und nahm, wie ich denke, ein paar Pillen, genau erkennen konnte ich es jedoch nicht. Kurze Zeit später wurde der Kanal von einem Twitch-Admin vom Netz genommen. Man sah nicht, wie die Polizei kam, was danach passierte, man sah sie die ganze Zeit nur auf ihrem Bett."

Eine Aufzeichnung gibt es auf YouTube. Wer das Video aufgenommen und hochgeladen hat, ist unklar. Sicher ist jedoch: Sie lebt noch.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Unfassbar: Sechs Filmprojekte zum thailändischen Höhlendrama in Arbeit Allgemein Allgemein - Zu Ehren von Thanos: Größter Reddit-Massenbann aller Zeiten Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus