PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Free-2-Play: Lieber Werbung als Item-Shops

Von Christian Liebert - News vom 24.11.2012, 15:05 Uhr
Allgemein Screenshot

Unsere Kollegen von GameIndustrys.biz haben ein interessantes Interview mit Alexander Piutti, dem Chef von GameGenetics, geführt und unter anderem auch über das Thema Free-2-Play gesprochen.

Laut Putti sind Einnahmen durch Item-Shops nicht mehr so rentabel. Durchschnittlich 3% aller Free-2-Play Spieler geben laut seiner Aussage regelmäßig Geld für ein kostenloses Onlinespiel aus. Damit sei der Wert eines solchen Konzepts nicht mehr ganz so rentabel. Seiner Meinung nach ist es besser, sich über "Smarte" Werbung in den Spielern Gedanken zu machen und diese damit zu refinanzieren. So sagt er, das ein Spieler, der dreißig Mal einlogt, ohne Geld zu bezahlen, dies voraussichtlich niemals tun wird.

Ein sehr interessantes Interview, wie wir finden, wobei allerdings die Frage aufkommt, ob der Free-2-Play Markt wirklich so unrentabel geworden ist, wie Alexander Putti dies darstellt. Denkt man zum Beispiel an Titel wie Herr der Ringe Online oder AION, welche sich recht gut durch solche Systeme finanzieren. Allerdings baut gerade der Markt an Browsergames immer stärker ab. Facebook-Spiele zum Beispiel haben eine sogenannte Bounce-Rate (Anteil an Usern der nach einmaligen Benutzen nicht noch mal wiederkommt) von circa 80%.

Das ganze Interview könnt ihr hier lesen

Alexander Piutti ist der Chef von GameGenetics

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Sexuell belästigt und bedroht: Terry Crews lehnt "The Expendables 4" ab Allgemein Allgemein - Entwickler Creative Assembly arbeitet an neuem Taktik-Shooter Allgemein Allgemein - Mörderpuppe in Serie - Chucky mit eigener Serie am Start Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August