PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - EA rechnet mit großem Erfolg der Next-Gen

Von Christian Liebert - News vom 31.10.2013, 11:08 Uhr
Allgemein Screenshot

Wie EA-Chef Andrew Wilson verlauten lässt, geht er davon aus, dass sich die kommenden Konsolen von Microsoft und Sony bis März 2014 über 10 Millionen Mal verkaufen. Ein Grund dafür sei das enorme Kapital, das in die Werbung gesteckt wird.

Es ist das große Bangen dieses Jahr, zumindest in den Chefetagen von Sony und Microsoft. Werden die PlayStation 4 und die Xbox One wirklich den gewünschten Erfolg haben? Alles schon in Butter - meint zumindest EA-CEO Andrew Wilson. Dieser geht nämlich fest davon aus, dass die beiden neuen Spielekonsolen einen bombastischen Erfolg hinlegen werden und sich zusammen bis März 2014 satte 10 Millionen Mal verkaufen. Das wäre wohl auch ein Szenario, welches sich die beiden Hersteller selbst gerne ausmalen würden. Den großen Optimismus begründet Wilson mit der Tatsache, dass Sony und Microsoft ein unglaubliches Werbebudget bereitstellen, dass es so bisher in dieser Industrie noch nicht gegeben hat.

Aber auch EA würde von dem Erfolg der Next-Gen profitieren, denn immerhin hat der Publisher neben Need for Speed: Rivals, Battlefield 4 und FIFA 14 noch weitere Pläne mit der neuen Konsolen-Generation.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Unfassbar: Sechs Filmprojekte zum thailändischen Höhlendrama in Arbeit Allgemein Allgemein - Zu Ehren von Thanos: Größter Reddit-Massenbann aller Zeiten Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse