PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - EA entschädigt Steam-Kunden

Von Redaktion PlayNation - News vom 28.09.2010, 21:55 Uhr

All Points Bulletin ist wohl eine der traurigsten Geschichten in der MMO-Welt. Nur zwei Monate waren die Server von Realtime Worlds online, als der Entwickler pleite war und All Points Bulletin mit unterging. Die Kunden, die für das Spiel gezahlt haben, stehen nun mit leeren Händen da.

Doch nun fasst sich Electronic Arts ein Herz und entschädigt jene Kunden, die das Spiel bei Steam gekauft und sich beim Support beschwert hatten. Als Entschädigung gibt es unter anderem Spiele wie Mass Effect 2, Dragon Age, Battlefield: Bad Company 2 oder Saboteur für lau. Doch auch 20 Dollar-Gutscheine werden nach und nach verteilt. 

Immerhin etwas, auch wenn wohl trotzdem der Großteil der All Points Bulletin Kunden ihr Geld nie wieder sehen werden.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Letzter Knall: "The Big Bang Theory" endet nach zwölfter Staffel Allgemein Allgemein - Animationsflut: Simpsons 2 in Arbeit sowie Filme zu Family Guy und Bob's Burgers Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Unfassbar: Sechs Filmprojekte zum thailändischen Höhlendrama in Arbeit Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Nintendo Switch Online Nintendo Switch Online - Fortnite-Spieler benötigen kein Abo, um online zu spielen Saturn Saturn - Die besten Angebote: Entertainment Weekend Deals
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Das Grenzland, Städte und Ortschaften