PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - 14-Jähriger bricht auf LAN-Party zusammen und fällt später ins Koma

Von Patrick Hopp - News vom 24.03.2014, 10:00 Uhr
Allgemein Screenshot

Welcher Gamer kennt es nicht, man möchte eine lange Spielsession einlegen und hält sich deshalb mit Energydrinks wach. Dass solche Getränke Koffein und andere Stoffe enthalten, die in hohen Dosen ungesund sein können, ist natürlich nichts Neues. Ein 14-jähriger Norweger musste das jetzt auf die harte Tour lernen, nachdem er auf einer LAN-Party zusammenbrach und ins Koma fiel.

Heutzutage spielen alle Gamer dank High-Speed-Internet von Zuhause aus, doch noch vor einigen Jahren war das noch ganz anders. Auf der ganzen Welt wurden große und kleine LAN-Partys veranstaltet auf denen sich gleich gesinnte Spieler trafen, um miteinander oder gegeneinander anzutreten. Um möglichst lange spielen zu können, halten sich die Spieler unter anderem mit Energydrinks wach. Hin und wieder finden solche LAN-Sessions auch heute noch statt, auch wenn sie viel seltener geworden sind.

Der 14-jährige Henrik Eide Dahl aus Norwegen und seine Freunde haben sich zu solch einer LAN-Party in der eigenen Schule getroffen. Ganze 16 Stunden am Stück spielte Dahl und konsumierte dabei knapp 4 Liter Energydrinks, bevor er eine Pause einlegte. Als er in die Cafeteria ging, um sich zu erholen, brach er zusammen und verlor dabei das Bewusstsein. "Ich spielte Call of Duty. [...] Dann wurde alles schwarz und ich wurde bewusstlos." sagt Dahl.

Kurz danach brachte man ihn ins Krankenhaus nach Lillehammer, wo seine Nieren kurze Zeit später zu versagen begannen und er ins Koma fiel. "Als ich aufwachte, war ich erschrocken. [...] Das Erste, an das ich mich aus dem Krankenhaus erinnere, sind meine Brüder, die am Bett Ende sitzen und weinen." erzählt Dahl. Insgesamt 13 Tage verbrachte er im Krankenhaus und muss nun weiterhin Medikamente gegen hohen Blutdruck einnehmen.

Die behandelnde Ärztin Anne Katherine Duns erklärte nachfolgend seinen Zustand. So wirkten sich die Energydrinks auf sein zentrales Nervensystem, seine Nieren, seine Lunge und sein Herz-Kreislauf-System aus. Ihrer Vermutung nach hätten die Getränke zwar eine Rolle gespielt, die eigentliche Ursache sei aber noch immer unbekannt. "Wir haben keine Erkrankung bei Henry feststellen können, deshalb schreiben wir es momentan der großen Menge an Energydrinks zu." so die Ärztin.

Helle Margrete Meltzer vom Norwegian Institute of Public Health glaubt hingegen, dass die Kombination aus verschiedenen Stoffen in den Energydrinks eine heftige Reaktion hervorgerufen haben könnte und somit Ursache des Zusammenbruchs war. Sie erklärte: "Ich habe noch nie von solch einer heftigen Reaktion auf Koffein gehört hier in Norwegen. [...] Aber es sind mehr Substanzen in den Getränken als Koffein, zum Beispiel Amino Säuren und künstliche Süßstoffe. Es könnte eine Kombination verschiedener Dinge gewesen sein, die diese Reaktion ausgelöst haben."

Dahl selbst wird sich wohl in Zukunft von solchen Energydrinks fernhalten und ist auf dem Weg der Besserung. Er sagte: "Es war wirklich beängstigend und ich habe gelernt, dass es nicht gut ist, so viel Energydrinks zu trinken. [...] Aber es wird täglich besser, ich beginne mich wieder normal zu fühlen."

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Intergalaktischer Reboot: So sieht das neue "Men in Black"-Duo aus Allgemein Allgemein - Unfassbar: Sechs Filmprojekte zum thailändischen Höhlendrama in Arbeit Allgemein Allgemein - Zu Ehren von Thanos: Größter Reddit-Massenbann aller Zeiten Allgemein Allgemein - Guillermo del Toro erhält eigene Action-Figur Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen PS4 Pro PS4 Pro - 500 Million Limited Edition kann ab sofort vorbestellt werden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Vorgestellt: Das ist die englische Verteidigerin ''Clash'' mit Schild
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Schnäppchen in dieser Woche!