PlayNation Test Warframe

Warframe - Test: Überzeugt die CoOp-Schlacht?

Von Redaktion PlayNation - Test vom 08.06.2013 - 12:40 Uhr
Warframe Screenshot Zur Bilder-Gallerie

Der futuristische Kampfstil

Zwar sind die Ziele einiger Missionen oftmals alles andere als komplex, aber wer die Möglichkeit sucht, einfach in die Tasten zu hauen und ein paar Gegner ins virtuelle Nirvana zu befördern, der ist mit Warframe mehr als gut versorgt. Neben klassischen Schusswaffen stehen euch mächtige Schwerter zur Verfügung, deren Effektivität primär durch eure Charakterstufe bestimmt wird und die euch auch Zugang zu zerstörerischen Angriffen ermöglichen. Weiterhin könnt ihr (passive) Fertigkeiten desselben Typs kombinieren, um mächtigere Effekte zu erzeugen, was dem Spieler die Möglichkeit gibt, eigene Schwerpunkte bei seinem Charakter zu setzen. Abgerundet wird das taktische Potenzial durch die Auswahl eines von zwölf Warframes (Kampfanzügen), die einen technologischen Fokus vorweisen. So könnt ihr euch beispielsweise auf Fallen, Elektrizität oder Magnetismus beschränken, während man sich mit der restlichen Auswahl sogar auf spezielle Typen von Gegnern fokussieren kann. Besonders wenn man mit Freunden spielt, kann man sich so gut ergänzen, ganz davon abgesehen, dass man hiermit etwas Abwechslung ins Gesamtkonzept bringt.

Der lange (kostenlose) Weg des Craftings

Das gesamte Crafting ist geprägt von den sogenannten Blueprints (Rezepten). Nur diese ermöglichen es euch, mächtigere Rüstungen oder Waffen zu erschaffen. Diese erhaltet ihr entweder durch den Kauf im Shop mittels Investition von Credits, durch Login-Belohnungen oder am Ende einer Mission. Habt ihr die benötigten Blueprints sowie Ressourcen zusammen, so könnt ihr nach einer bestimmten Zeitspanne des Schaffens das Item euer Eigen nennen. Alles in allem ein sehr anstrengender und zeitraubender Prozess, den ihr durch Kauf von „Platinum“ umgehen könnt. Klassisches System: Ihr investiert echtes Geld, um wertvolle Gegenstände in kürzester Zeit zu erhalten und wenn man ehrlich ist, überlegt man nicht nur einmal, diese Chance wahrzunehmen. Zwar sind alle Ausrüstungsstücke, egal wie mächtig, durch den kostenlosen Weg zu erreichen, doch der Zeitaufwand, selbst für mittelmäßige Produkte, ist mehr als immens. Wir hoffen nur, dass man dies mit der Hoffnung eingebaut hat, so etwas wie Langzeitmotivation beim Spieler zu schaffen, denn ansonsten kann dieses Prinzip nicht überzeugen.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE