PlayNation Test God of War 3

God of War 3 - Kratos ist zurück: Der dritte Teil im Test!

Von Redaktion PlayNation - Test vom 16.08.2010 - 21:02 Uhr
God of War 3 Screenshot

Lange haben Fans der Serie und Besitzer einer PlayStation 3 auf diesen Titel gewartet: God of War 3! Nun ist es in wenigen Tagen soweit und der heißersehnte Titel kommt in die Läden. Wir durften schon vorab mit Kratos gegen die Götter antreten und verraten euch, was das actionhalte Game taugt!

 

 


Sicherlich waren die meisten der Besitzer von God of War 2 sehr enttäuscht als man kurz vor dem kurzem Finale erschreckend feststellen musste, dass es nicht mehr zur Eroberung des Olymps und zur Tötung Zeus kommen würde. Gerade hatte man sich mit den Titanen verbündet und wollte den großen Berg erklimmen, da wurde das Spiel beendet. Glücklicherweise setzt God of War 3 direkt hier wieder an. Eine kurze Zwischensequenz mit einer irrsinnig tollen Kamerafahrt und schon befinden wir uns wieder auf dem Arm von Gaia, eine der Titanen. Was auf der PlayStation 2-Version vor einigen Jahren noch als komplette Zwischensquenz ablief wird jetzt von euch selbst gespielt, und wie!

Mit den bereits eben erwähnten grandiosen Kamerafahrten hangeln wir uns Meter für Meter hoch, Zeus immer näher kommend. Rings um uns herum bebt die Erde wie verrückt, eine kurze Kamerafahrt nach rechts, während wir uns weiter nach vorne kämpfen, und wir sehen einen gigantischen Kampf zwischen Gaia und Poseidon, ein Gefährter von Zeus. Jetzt muss Zeus doch noch kurz warten, schnell über irgendwelche Körperteile von Gaia gehangelt, alles natürlich in unfassbar großen Dimensionen, in denen man sich teilweise für kurze Zeit erst zurecht finden muss, und schon stehen wir im direkten Kampf mit dem ersten riesen Bossfight. Typisch God of War, gilt es jetzt zunächst einmal dem Gegner zu schaden um ihn dann in gewohnter Spezialmanier à la Kratos zu vernichten. Habt ihr eine gewisse Zeit auf Poseidon eingeprügelt startet ein furioses Quick-Time-Event. Poseidon ist Geschichte, jetzt ist Zeus dran! Denkste, soviel können wir nämlich schon verraten. Das Zeus nicht gleich schon nach den ersten 10 Minuten dran glauben muss, ich denke, das war jedem klar.

Deshalb finden wir uns kurzer Hand wieder am Fuße des Berges, verraten von den Titanen, wieder. Die Fortsetzung von God of War 2 nimmt hier sein Ende und God of War 3 seinen Anfang. Natürlich immer noch mit dem gleichen Ziel: Rache! Mit diesem Kerl ist wirklich nicht zu spaßen! Völlig entkräftet und ohne jegliche Waffen oder Magie tauchen wir irgendwo am Ende des Olymps wieder auf. Einige Meter durch einen Fluss geschwommen und gerade noch so ans rettende Ufer geschleppt. Hier beginnt sie nun also, die eigentliche Geschichte von God of War 3. Bewusst lassen wir nun einige Details der Story raus, um nicht zu viel zu verraten. Wir werden mit neuen Klingen ausgerüstet und mit neuem Mut stellen wir uns erneut dem schweren Gang zu Zeus. Da der Olymp auf normalen Wege für einen sterblichen nicht zu bezwingen scheint, sucht sich Kratos einen neuen Weg. Nun nimmt der durchaus bekannte, aber nichtsdestotrotz gelungende Spielverlauf von God of War seinen Anfang. Die verschiedensten Bosskämpfe, von kleinen Gegnern bis hin zu den riesen Monstern, aber auch die Rästel und Geschicklichkeitsaufgaben warten auf euch.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE