PlayNation Vorschau Gods & Heroes: Rome Rising

Gods & Heroes: Rome Rising - Vorschau: Gods & Heroes

Von Redaktion - Vorschau vom 20.08.2007 - 12:20 Uhr
Gods & Heroes: Rome Rising Screenshot

Götter und Helden: Alle Fakten zum MMORPG mit antikem Grundplot!

Ein MMORPG nach dem anderen, die Dinger sprießen schon wie Pilze aus der Erde, die Branche boomt. Kein Wunder, dass viele Spieleentwickler auf den Zug aufspringen wollen ? teilweise mit völlig neuen Szenarien. So auch Gods & Heroes, eine römische Welt in der wir zwar nicht Asterix und Obelix antreffen, dafür aber eine Menge Action in längst vergangenen Zeiten wo Gladiatoren, führende Centurios und Götter das Sagen haben.

Alle Wege führen nach Rom

Genau, und bei Gods & Heroes: Rome Rising beginnt unser Weg in den Telchinos Inseln. Hier wird jeder Neuankömmling in der Antike begrüßt und auf seine großen Abenteuer im Kampf gegen alle Feinde Roms vorbereitet. Obwohl die Reise erst beginnt, wird der Spieler schon zu Anfang mit einigen Geheimnissen der Welt konfrontiert und mit der Spielmechanik vertraut gemacht. Sobald unser Protagonist die ersten Missionen absolviert hat, geht es nach Rom.

Hier hat der Spieler die Qual der Wahl. Je nach Klasse muss man sich zwischen zwei verschiedenen Göttern entscheiden, die einem dann für immer und ewig mit ihrer Macht unterstützen werden ? als Gegenleistung bietet der Jüngling seine Loyalität. Gladiator, Mystiker, Soldat, Schurke, Priester und Scout sind die sechs spielbaren Klassen des Spiels.

Doch es gibt auch Gottheiten: Gladiatoren können beispielsweise zwischen Fortuna und Jupiter wählen, Mystiker hingegen dienen Trevia oder Baccus. Ab jetzt unterstützen die Götter einen in wichtigen Situationen mit ihrer überaus großen Macht, ihrem Auge entgeht nichts. Und die Wahl soll gut überdacht sein, wechseln kann man später nicht mehr.


Rome_2007-06-01_18-03-38-29
Gruppenschlachten und Kämpfe

Die Firma Perpetual Entertainmen hat noch kein Spiel auf den Markt geworfen und entwickelt neben Gods & Heroes auch Star Trek Online. Relativ viel für eine junge Spieleschmiede. Trotzdem konnten wir an EVE Online sehen, dass wir "kleinere" Entwickler nicht unterschätzen sollten.

Wie auch immer, "Götter und Helden" bringt uns eine schöne Neuerung im Gegensatz zu anderen Genrevertretern: Gruppenführung. Natürlich kennen wir z.B. aus Guild Wars die NPC's als ?Ersatzlösung" für menschliche Spieler. Doch hier haben die Macher ihr eigenes Süppchen gekocht: Mit der Wahl zwischen Nahkämpfern, Heilern und Bogenschützen kann der Spieler ein Miniheer mit bis zu acht Mann aufbauen und so in die Schlacht ziehen. Später könnt ihr im Spiel durch verschiedene Questen noch Sagengestalten wie den Minotaur in euren Squad aufnehmen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an