PlayNation Vorschau Shadow of the Tomb Raider

Shadow of the Tomb Raider - Alte Lara, neue Lara

Von Franziska Behner - Vorschau vom 28.04.2018 - 13:39 Uhr
Shadow of the Tomb Raider Screenshot

In einer ersten Hands-On-Session haben wir in Shadow of the Tomb Raider eine erwachsenere Lara gespielt, die sich abenteuerlustig durch den peruanischen Dschungel schwingt. Mit welchen Extras Square Enix Lara dieses Mal ausgestattet hat und wie wir unsere Berührung mit den Mayas erlebt haben, könnt ihr hier in der Vorschau nachlesen.

Alte Bekannte in Mexiko

Der letzte Teil der Trilogie führt die nun deutlich erfahrenere Tochter eines Archäologen zu alten Tempeln der Maya, in einen gefährlichen Dschungel und zu schillernden Partys in Mexiko bei Nacht. Eine wilde Mischung verschiedener Schauplätze, die allerdings nahtlos ineinander überlaufen und ein flüssiges Spielerlebnis schaffen.

Lara Croft fing als Survivor an. Das junge Mädchen musste sich den ersten Gefahren und Gegnern stellen, um sich zu der Abenteurerin zu entwickeln, die sie heute ist. Mit jeder Menge Erfahrung im Gepäck, startet sie ihre neue Mission in Mexiko. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Freund und Begleiter Jonah ist sie auf der Suche nach einem alten Maya-Artefakt, nach dem auch Trinity sucht. Bisher hat Jonah nur eine untergeordnete Rolle als Laras Helfer eingenommen. Dies soll sich nun in Shadow of the Tomb Raider wandeln und ihren Freund weiter in den Vordergrund rücken.

Dia des los Muertos

Gleich zu Beginn unserer Anspielsession konnten wir mit Lara inmitten einer mexikanischen Stadt am so genannten „Fest der Toten“ teilnehmen. Die Straßen waren gefüllt mit Einheimischen und vielen Marktständen, auf denen Souvenirs und verschiedene Köstlichkeiten angeboten wurden. Wie zu diesem Feiertag üblich, trägt jeder eine bunte Totenkopfmaske. So setzten auch wir Lara eine auf und mischten uns unauffällig unter das Volk, um einem mexikanischen Trinity Boss zu folgen. Die Stadt und das ganze Fest wirken voller Leben und bieten damit einen Kontrast zum Vorgänger. Oft war Lara dort allein unterwegs und hatte kaum mehr als einen Gesprächspartner, der ihr nicht feindlich gesinnt war.

Erweitertes Stealth-System

Auf den Spuren des Trinity-Bosses in Mexiko durften wir eine Neuerung des Stealth-Systems kennenlernen: Bisher hatte Lara lediglich die Möglichkeit, sich hinter Steinen und anderen großen Gegenständen zu verstecken oder im hohen Gras die Gegner zu überraschen. In Shadow of the Tomb Raider hat Lara ihr Können noch weiter ausgebaut und wird nun mit grün bewachsenen Wänden verschmelzen, um ihre Gegner zu überraschen. Die Animation dazu sieht nicht nur schick aus, sondern beweist sich gerade zu Beginn einiger Kämpfe als äußerst nützlich.

Gegner, die sich nicht aus dem Hinterhalt ausschalten lassen, müssen in gewohnter Manier mit Bogen, Axt oder Schusswaffen außer Gefecht gesetzt werden. Außerdem können wir Lara Flaschen werfen lassen und mit Molotow-Cocktails arbeiten. Welch feuriges Spektakel!

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild