PlayNation Vorschau DayZ

DayZ - Zusammen mit Dean Hall angespielt

Von Dustin Hasberg - Vorschau vom 28.08.2013 - 16:07 Uhr
DayZ Screenshot

Auf der gamescom 2013 in Köln durften wir zusammen mit Dean 'Rocket' Hall die Standalone-Version von DayZ anspielen und den Projektleiter mit zahlreichen Fragen bombardieren. Wie der bisherige Eindruck des Spiels ausgefallen ist und welche Antworten uns Hall geliefert hat, erfahrt ihr in unserer Vorschau.

Ursprünglich sollte die Standalone-Version von DayZ Ende 2012 zum Download bereitstehen. Mittlerweile haben wir Ende August, die gamescom ist vorbei und die Spielerschaft wartet noch immer auf eine alleinlauffähige Version des Survival-Spiels. Derzeit befindet sich DayZ in einer Closed Alpha, bei der nur eine Handvoll Mitspieler benötigt wird. Wie Dean Hall uns während des Pressetermins verriet, bereitet die Server-Architektur noch immer Probleme, doch man hoffe, diese schon bald beseitigen zu können.

Allerdings fielen uns während des Spielens noch zahlreiche Probleme und Fehler auf, die auch in einer Alpha-Version nicht mehr vorhanden sein sollten. So schwebten zahlreiche Gegenstände in der Luft und konnten von unserem Spieler nicht aufgenommen werden. Zombies waren in der von uns angespielten Version schlicht gar nicht vorhanden. Laut Hall wolle man diese noch einmal komplett überarbeiten - insbesondere deren Animationen.

Innerhalb der Anspiel-Session konnten wir einen genaueren Blick auf das Inventar werfen. Dieses ist komplett neu gestaltet worden und besitzt keinerlei Gemeinsamkeiten mit dem ursprünglichen Design aus Arma 2. Wichtige Gegenstände wie Waffen und Medizin können direkt in einen Slot gezogen und dann mit den Tasten 1-9 ausgewählt werden. Außerdem müssen wir uns Kleidung nun mühsam Stück für Stück zusammensuchen, Komplettpakete wird es nicht mehr geben.

Bisher ungeklärt bleibt die Frage, welche Gegenstände der Spieler bei einem Respawn bei sich tragen wird. Wir freuten uns jedenfalls über ein Medikit, welches gleich mehrere überlebenswichtige Medikamente enthielt. Laut Hall wird das Spawn-System deutlich überarbeitet. So beginnt der Spieler nicht mehr im Süden von Chernarus, die Respawn-Punkte sollen in der gesamten Welt verteilt sein. Hall bestätigte darüber hinaus, dass jeder Spieler nur einen einzigen Charakter spielen werden kann. Stirbt dieser einen virtuellen Tod, so muss mit einem komplett neuen Überlebenden begonnen werden.

Die Spielwelt von DayZ Standalone wurde zu großen Teilen überarbeitet. Unter anderem wird es ein havariertes Wrack, ein Gefängnis sowie mehrere Sümpfe geben.

Laut Hall arbeiten derzeit 15 Entwickler an der Standalone-Version. Diese Zahl möchte man verdoppeln, sobald Arma 3 am 12. September 2013 veröffentlicht worden ist. Auch über den Releasetermin von DayZ sprachen wir mit Hall. Dieser ließ verlauten, dass er das Spiel in jedem Fall noch in diesem Jahr veröffentlichen wolle - einen genauen Termin konnte er allerdings, wie schon so oft, nicht nennen. Bei dem Release der Alpha werden außerdem noch nicht alle Features enthalten sein, die es ursprünglich bereits in der Mod gab. Beispielsweise möchte man das Fahrzeug-System komplett neu gestalten, weshalb es zu Beginn der Alpha noch keine fahrbaren Untersätze geben wird.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu The Culling 2

LESE JETZTThe Culling 2 - Das Ende für den Survival-Titel nach nur zwei Tagen