PlayNation Vorschau Call of Duty: Modern Warfare 3

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Special: Neu, neuer, Multiplayer-Modus

Von Redaktion - Vorschau vom 09.09.2011 - 09:43 Uhr
Call of Duty: Modern Warfare 3 Screenshot

Es gibt Büchermessen, Automessen, Rollenspiel-Messen und riesige Mega-Events, welche sich mit dem Thema Videospiele beschäftigen. Doch ein beliebtes Genre fehlte bislang: das Shooter-Genre. In diesem Jahr gab es mit dem Call of Duty XP Event in Los Angeles erstmals eine kleine Shooter-Convention, welche neue Informationen zu Call of Duty: Modern Warfare 3 beinhaltete. Neben bekannten Szenen aus dem SpecOps-Modus präsentierten Entwickler Infinity Ward und Publisher Activision erstmals den offenen Multiplayer-Modus zum First-Person-Kriegsshooter. Was dieser zu bieten hat, ob und inwiefern er mit neuen Features bestückt wurde und welche Einschränkungen der Call of Duty: Elite-Service mit sich bringt, erfahrt ihr in unserer folgenden Vorschau.

Die neuen Killstreaks

Auf dem Call-of-Duty-XP-Weekend wurden vor allem die Neuerungen des Multiplayer-Modus von Call of Duty: Modern Warfare 3 in den Vordergrund gestellt. Laut Infinity Ward wird Modern Warfare 3 das „einsteigerfreundlichste Call of Duty überhaupt, wobei man natürlich die fortgeschrittene Spieler-Generation nicht aus den Augen verloren hat“. Die wohl größte Neuerung hat sich in Sachen Killstreaks getan. Diese werden nun in sogenannten „Packages“ aufgeteilt. Insgesamt gibt es drei Kategorien: Assault (Angreifer), Support (Unterstützung) und Specialist (Spezialist). Assault-Killstreaks sind in dem Fall altbekannte Belohnungen wie etwa die Predator-Missile oder ein Kampfhubschrauber. Besonders gute Spieler können sich ab dem 15. Kill auch auf ein Juggernaut-Extra freuen, wodurch der Spieler um einiges mehr einstecken kann.

 

 

 

Die Killstreak-Klasse „Support“ setzt vor allem auf unterstützende Extras, wie etwa einen Stealth-Bomber, Radarstörer oder die beliebten Airdrops, wodurch der Spieler oder ein Teamkamerad in den Genuss einer zufallsgenerierten Abschussbelohnung kommt. Die letzte Killstreak-Klasse, der „Specialist“, setzt grundsätzlich nur auf die Perks von Modern Warfare 3. Perks sind besondere, zusätzliche Fähigkeiten wie sicheres Zielen, schneller und länger Rennen oder unsichtbar auf dem Radar agieren. Je mehr Abschüsse man mit dieser Klasse erzielt, desto mehr Perks werden freigeschaltet. Klingt im ersten Moment übermächtig, allerdings gibt es wie immer einen Haken: Sobald der Spieler getötet wird, sind alle Perks verschwunden und man beginnt das Sammeln von vorne.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu The Culling 2

LESE JETZTThe Culling 2 - Das Ende für den Survival-Titel nach nur zwei Tagen