PlayNation Vorschau Assassin's Creed Revelations

Assassin's Creed Revelations - Vorschau: Meuchelmörder meets Meuchelmörder

Von Redaktion PlayNation - Vorschau vom 20.08.2011 - 15:40 Uhr
Assassin's Creed Revelations Screenshot

Auf der Gamescom 2011 hatten wir die Gelegenheit uns eine brandeue Mission zu Assassin's Creed Revelations anzusehen. Nicht nur Ezio, sondern auch Altair wurde als spielbarer Charakter gezeigt, doch was macht Altair eigentlich in Revelations? Unsere Vorschau klärt auf!

Bevor die Präsentation losging, verlor Falko Poiker, Mission Design Director des Spiels, noch schnell ein paar Worte zum kommenden Revelations und betonte abermals, dass die Ezio-Trilogie hier enden wird. Man möchte die Fans allerdings auf keinen Fall enttäuschen und, wie der Names es schon sagt, viele Geheimnisse um die Assassinen offenbaren. Weiter sagte er, dass man Ezio nicht ohne einen großen Knall von der Bühne gehen lasse.

Überraschende Wendung

Viele Assassinen-Fans unter euch werden den E3-Trailer zu Assassin's Creed: Revelations wohl regelrecht verschlungen haben und werden sich fragen, wer eigentlich dieser unverschämte Glatzkopf ist der den guten alten Ezio erhängen möchte. Nun, der Mann hört auf den Namen Leandros und ist bereits eine Stunde nach Spielbeginn das Objekt unserer Begirde. So verfolgen wir ihn und einige seiner Soldaten während einer spannenden Kutschenfahrt, die solange anhält, bis unsere Kutsche per Bombenangriff gesprengt wird.

 

 

Schwer verletzt und mit nur noch einem Lebensbalken versehen müssen wir den Kampf mit einigen von Leandros Schergen aufnehmen, was auch mit Leichtigkeit gelingt. Hier sieht vorallem Kollege Dennis W. eine große Schwäche des Spiels, er findet das Ezio mit seinen Fähigkeiten zu übermächtig ist und das Spiel sehr leicht aussieht. Ich als alter Fan der Serie kann mich da nur bedingt anschließen und erlaube mir bis zum Release des Spiels noch kein Urteil darüber - schließlich spielte der Entwickler noch eine Beta-Version, in der Balacing-Änderungen noch vorenthalten sind.

Abgesehen davon betonte Poiker, dass es sich bei den gesehenen Gegnertypen um die einfachsten handle. Später im Spiel wird Ezio Ziel von gleich zwei Fraktionen und die Gegner werden ebenfalls lernen, Bomben zu werfen. Grund genug für mich davon auszugehen, dass unsere Meisterassassinen ordenlich ins Schwitzen geraten werden.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Spiele für Oktober 2018 möglicherweise geleakt