PlayNation Vorschau L.A. Noire

L.A. Noire - Vorschau: Mit Phelps durch das korrupte L.A.

Von Redaktion PlayNation - Vorschau vom 23.04.2011 - 14:17 Uhr
L.A. Noire Screenshot

Rockstar Games ist für Top-Titel bekannt. 2008 lieferte man mit Grand Theft Auto IV einen Meilenstein der aktuellen Generation von Konsolen. Im Jahr 2010 legte man mit Red Dead Redemption nach und entwickelte das wohl beste Spiel mit Wild-West-Setting. Getreu dem Motto „Kein Jahr ohne Rockstar-Highlight“ veröffentlicht man im Mai diesen Jahres mit L.A. Noire ebenfalls ein etwas anderes Spiel. Mit nie zuvor dagewesenen Spielelementen gemixt mit einzigartigen Gesichtsanimationen bewirbt sich Rockstar-Games auf den Titel „Spiel des Jahres“. Was L.A. Noire so besonders macht, ob es wirklich Anwärter auf den Titel „Spiel des Jahres“ und ob was sonst noch gefällt, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Vorschau.

Sherlock Holmes in L.A.


In L.A. Noire schlüpfen wir in die Rolle von Cole Phelps, ein Veteran des zweiten Weltkriegs. Der junge Soldat tritt nach dem Ende des zweiten Weltkriegs den Weg nachhause, nach Los Angeles an. Dort herrscht mittlerweile ein Leben überschattet von Korruption und Gewalt. Da man seine Person bei der Army nicht mehr benötigt, möchte er weiter Gutes tun und deshalb tritt Cole einen Job als Cop an. Zu Beginn seines Engagement geht er ganz normal auf Streife, später folgen Einsätze in verschiedenen Kriminalfällen wie Mord, Brandstiftung, Verkehrsdelikten und anderen Fällen. Gleich zu Beginn wollen wir klarstellen: L.A. Noire ist kein GTA mit umgekehrten Vorzeichen. Zwar gibt es durchaus Verfolgungsjagden, Schusswechsel und Prügeleien, jedoch bleibt das Spieltempo stets langsam und der Fokus liegt mehr auf Ermittlung statt auf Gewalt. Außerdem bleibt Ermittler Cole seiner sauberen Weste stets treu, was man im Storyverlauf von einigen seiner korrupten Kollegen nicht behaupten kann.

 

lanoire_6
 
Blutiger Mord: Wer ist der Mörder der jungen Frau Maldonad? Phelps und Kollege Galloway im Einsatz!

 

Über Ermittlungen und Vernehmungen


Bisher gab es seitens Rockstar Games eine Beispielmission zu begutachten. In dieser bekommt Cole Phelps zusammen mit seinem Kollegen Galloway von L.A. Police Department Captain Donelly den Auftrag, einen Mord an einer jungen Frau aufzuklären. Alle drei sind sich schnell einig: Hinter dem Mord könnte der „Schwarze Dahli“ stecken, ein Serienmörder welcher das Police Department von L.A. schon seit Monaten beschäftigt, jedoch bislang nicht gefasst wurde. Sofort machen sich Phelps und Galloway auf den Weg zum Fundort der verstümmelten Leiche. Am Ort des Geschehens angekommen untersuchen wir zunächst die Leiche der jungen Frau, anschließend schauen wir uns in guter alter Grafikadventure-Manier die Umgebung genauer an. Ähnlich wie in „Assassin's Creed“ fängt das Gamepad zu vibrieren an, wenn wir uns einem Hinweis nähern. Neben leeren Kaffeebechern, Zeitungen und anderem Abfall finden wir immer wieder Blutspuren, welche uns auf das Dach des Gebäudes führen. Dort finden wir dann den Hinweis, dass es sich bei der jungen Frau um Antonia Maldonad handelt und sie bei einer gewissen Mrs. Lapenti als Untermieterin wohnt.

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Amazon

LESE JETZTAmazon - Die besten Angebote der Schnäppchen-Woche im Überblick