PlayNation Vorschau BioShock Infinite

BioShock Infinite - Vorschau: Über den Wolken!

Von Redaktion - Vorschau vom 25.08.2010 - 10:30 Uhr
BioShock Infinite Screenshot

Nach dem Ende der Gamescom 2010 in Köln bleibt vor allem eines: die Gewissheit, dass die Messe auch im zweiten Jahr einen ehrwürdiger Nachfolger der Games Convention darstellt. Es wurden wieder einmal viele hochkarätige Titel vorgestellt, einige davon waren allerdings so exklusiv, dass sie vorerst der Presse vorbehalten waren. So auch die erst vor Kurzem angekündigte und heiß ersehnte Fortsetzung von Bioshock, die allerdings noch nicht einmal eine richtige Fortsetzung darstellt. Wir durften uns erste Gameplay-Szenen aus dem Spiel ansehen und wissen, ob Bioshock Infinite ein würdiger Nachfolger im Bioshock-Universum ist.

Kaum eine Präsentation wurde im Businessbereich so sehr herbeigesehnt, wie die von Bioshock Infinite. Wenn selbst Redakteure im besten Alter hibbelig vor den verschlossenen Türen des Präsentationsraumes stehen und angeregt darüber sinnieren, wie toll das jetzt werden muss, dann ist der Titel wohl heißer als heiß. Und was das anging hat sich Take 2 auch nicht lumpen lassen, sondern führte uns mit einer Gruppe von Kollegen in einen Präsentationsraum, der stilgerecht mit einem Grammophon, alten Sofagarnituren sowie einigen Propagandapostern bespickt war. Nach einer kleinen Vorführung des bereits bekannten Trailers, sowie einer kurzen Einführung in die Materie ging es dann auch endlich los, unser erster Trip nach Columbia...

Doch im Voraus erst einmal auch für euch eine kurze Einführung in die Geschichte. Landeten wir im ersten Teil noch per Zufall durch einen Flugzeugabsturz über dem Meer in der Unterwasserwelt von Rapture, so ist unser Aufenthalt in Columbia im neuen Teil durchaus beabsichtigt. Columbia ist eine schwebende Stadt, die von den vereinigten Staaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts erschaffen wurde. Natürlich stand man dieser fantastischen Errungenschaft sehr euphorisch gegenüber und kam bald auf die Idee, dass Columbia die Werte und Vorteile der amerikanischen Nation in die ganze Welt hinausfliegen könne. Andere wiederum sahen in einer fliegenden Stadt eine hervorragende Waffe mit großen Vorteilen gegenüber anderen Nationen. Nachdem Columbia eines Tages zu einem abgelegenen Ort geschickt wird verschwindet sie und wird zum Mythos. Jeder weiß was Columbia ist, doch ob sie existiert weiß zum Zeitpunkt der Geschichte keiner mehr genau.


An dieser Stelle kommen wir, der Privatdetektiv Booker DeWitt ins Spiel. Wir bekommen von einem Fremden den Auftrag die geheimnisvolle Elisabeth aus Columbia zu befreien. Interessanterweise, ist dem Fremden auch bekannt wo sich Columbia befindet. Aus reiner Neugier um Columbia lassen wir uns überreden Elisabeth zu finden und aus der fliegenden Stadt zu befreien. Elisabeth ist nach unseren Informationen bereits seit ihrer Kindheit eine Gefangene in Columbia und steht seit jeher im Fokus der Einheimischen, weil sie über ungewöhnliche Kräfte verfügt und somit als sehr wertvoll gilt. In Columbia angekommen ist unser Ziel ähnlich wie im ersten Teil: Entkomme aus der Stadt!

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen, Releases im August 2018