PlayNation Vorschau WWE All Stars

WWE All Stars - Auf die Mütze: Die WWE All Stars kommen!

Von Redaktion - Vorschau vom 16.08.2010 - 16:54 Uhr
WWE All Stars Screenshot

Bereits vor der E3 2010 war klar, dass THQ zwei neue Spiele im Universum von World Wrestling Entertainment (WWE © ) vorstellen wird. Während es sich bei WWE SmackDown! vs. RAW 2011 um die jährliche Abkopplung der Simulationsreihe handelt, ist WWE Allstar ein komplett neues Franchise. Entwickelt vom aufgekauften Midway Studio liefert man dem WWE diesmal einen einfach gestrickten, völlig durchgeknallten Mix aus Beat 'em Up und Wrestling. Ob das funktioniert wird sich zwar erst in der Praxis zeigen, alle bekannten Informationen und Eindrücke liefern wir euch trotzdem schon mal in dieser Preview!

 

Hulk + WWE Superstar = WWE Allstars
In einer GameSpot-Show hat Cory Ledesma WWE Allstars vor kurzem endlich vorgestellt. Rückblick: Vor knapp 11 Monaten kaufte THQ eine ehemalige Midway-Spieleschmiede auf. Seit diesem Zeitpunkt jedoch wurde es komplett ruhig um dieses Studio. In besagter GameSpot-Show enthüllte der Vater der SmackDown!-Reihe nun, an welchem Projekt das Team seit knapp einem Jahr werkelt. WWE Allstars wirkt auf den ersten Blick völlig durchgeknallt und weit weg vom eigentlichen Wrestling. Ist es auch, denn das neue Franchise ist ein Mix aus klassischem Wrestling und Beat 'em Up. In WWE Allstars treten, wie der Name es schon sagt, Superstars der Gegenwart und der Vergangenheit gegeneinander an. In der Präsentation standen sich zum Beispiel der siebenfache WWE World Champion The Rock sowie der Shooting-Star der WWE-Neuzeit, John Cena, gegenüber. Schon beim Entrance ist klar: Es ist virtueller Anabolika-Missbrauch angewendet worden. Während Outfit und Gesicht ganz nach John Cena aussehen, gleicht der Körper einem Hulk mit weisser Hautfarbe. Im ersten Moment zwar etwas ungewohnt, hat man sich jedoch an den Anblick gewöhnt wirkt das ganze sehr ansprechend.

Nun aber zum eigentlichen Kampf. Benutzt werden, ähnlich wie bei WWE Legends of Wrestlemania aus dem Jahr 2009, die vier Aktionstasten des Xbox 360- bzw. PlayStation 3-Controllers. Bis zu sechs schwache oder starke Griffe und Schläge können kombiniert werden, so Ledesma. Das sieht dann ungefär so aus: WWE Legende The Rock bearbeitet Cena mit einigen Schlägen mitten auf die Kauleiste, um ihn dann mit einem krachenden Slam auf die Ringmatte krachen zu lassen. Krachen ist kein schlechter Ausdruck, da John so stark aufschlägt, dass er völlig frei von jeglicher Physik zwei Meter in die Luft geschleudert wird. Dies nutzt The Rock, um die Kombination mit einem schmerzhaften Backbreaker zu beenden.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Das sind die besten Schnäppchen in dieser Woche!