PlayNation Artikel CS:GO

CS:GO - Dust 2

Von Dustin Martin - Karte vom 05.01.2016 - 13:54 Uhr
CS:GO Screenshot

Dust 2 ist seit Release eines der beliebtesten Maps. Die Karte hat sich im Laufe der Jahre vergleichsweise wenig geändert – auch in Zeiten von Counter-Strike: Global Offensive gab es nur sehr wenige Updates. Wir stellen euch die CS:GO-Map genauer vor und geben euch Tipps für das nächste Spiel.

In Counter-Strike: Global Offensive gibt es viele verschiedene Karten. Im aktuellen Map-Pool, also den offiziellen und wettkampffähigen Maps, steht auch Dust 2. Die Karte hat in der Szene von Counter-Strike mehr oder weniger eine Prestige-Stellung. Nahezu keine andere ist so beliebt wie sie.

Auf diesen zwei Seiten stellen wir die CS:GO-Map genauer vor. Wir zeigen euch die Ursprünge und die Entstehung, erzählen die Veränderungen während Counter-Strike: Global Offensive und geben zudem einige Tipps und Tricks, beispielsweise welche guten Stellen es für das Einnehmen oder Halten von Spots gibt oder wie Rauchgranaten passend geworfen werden können.

Dust 2 – Entstehung und Versions-Verlauf der CS:GO-Map

David Johnston ist der Autor von Dust 2 und hat die erste Fassung der Karte veröffentlicht. Sie erschien noch zum Pre-Release von Counter-Strike. Dort hieß sie zunächst noch Dust 3, da sie eher als Nachfolger einer anderen Map gedacht war. Jess Cliffe, einer der Mitentwickler der ersten CS-Version, fand Dust 2 jedoch sinnvoller.

Als offizielle Map wurde sie im Patch 1.1 implementiert. Im Zuge von Counter-Strike: Source bekam die Karte einige kleine Veränderungen verpasst und sah nun auch dem originalen Dust etwas ähnlicher. Unter anderem wurde an der Mitte gearbeitet und die Verbindung angepasst.

Zum Release von Counter-Strike: Global Offensive erhielt Dust 2 logischerweise wieder neue Texturen und somit ein neues Aussehen. In dem wichtigsten Update, das Valve in den letzten Jahren veröffentlichte, wechselte der Entwickler die hölzernen Doppeltüren in der Mitte durch metallische aus.

Wissen: 10 Dinge über CS:GO, die ihr vielleicht noch nicht wusstet

Counter-Strike: Global Offensive Trivia – Hintergründe zu Dust 2

Wer Dust 2 in Counter-Strike: Source spielt, findet den Schriftzug „فریمن اینجا بود“. Übersetzt heißt das „Freeman was here“ – eine Anspielung auf Gordon Freeman, der Protagonist von Half-Life.

In CS:GO finden sich Schriftzüge an der Wand, die auf das Ziel der Terroristen auf der Karte abzielen: den Flüchtlingen in der Stadt die Nahrungszufuhr abzudrehen. Ein anderes Graffiti ist die arabische Aussprache von „CS: Source“.

Auf dem A-Spot findet sich ein Graffiti, das „Goose“ abbildet. Das kennzeichnet nicht nur die übliche Bezeichnung dieser Stelle, sondern spielt vor allem auf einen Mitentwickler von Counter-Strike an: Minh Le „Gooseman“.

Weiterlesen: Auf der nächsten Seite zeigen wir euch wichtige Grundlagen von Dust 2 in CS:GO.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen, Releases im August 2018