PlayNation Artikel Cities: Skylines

Cities: Skylines - Die 5 besten Mods

Von Dustin Martin - Special vom 21.03.2015 - 21:51 Uhr
Cities: Skylines Screenshot

Cities: Skylines lässt uns die Freiheit, das Spiel mit beliebigen Mods und Inhalten aus dem Steam Workshop zu erweitern. Wir haben 5 Mods für Cities: Skylines im Ranking, die ihr euch als Städtebau-Fan auf jeden Fall einmal ansehen solltet. Sie machen Cities: Skylines noch besser.

Zusätzlich zu kommenden kostenlosen DLCs zu Cities: Skylines lassen Entwickler Colossal Order und Publisher: Paradox Interactive den Spielern auch die Freiheit, neue Inhalte aus dem Steam Workshop zu laden oder auch neue Gebäude und Mods in diesem zu veröffentlichen.

Auch wenn der Release von Cities: Skylines noch nicht allzu lange her ist, sind im Steam Workshop bereits einige sehr gute Mods zur Städte-Simulation zusammengekommen. In diesem Ranking zeigen wir euch die besten 5 Mods für Cities: Skylines, die man sich als Spieler unbedingt einmal angesehen haben muss.

Installation der Mods für Cities: Skylines über den Steam Workshop

Um die Mods für Cities: Skylines  zu installieren, reicht ein Klick auf „Abonnieren“ auf der jeweiligen Seite des Steam Workshops. Dann wird die Mod automatisch heruntergeladen und auch Updates werden automatisch installiert, falls es in Zukunft welche geben sollte. Im Spiel müsst ihr die Mods dann nur noch in den Einstellungen aktivieren – und die Installation ist vollbracht.

Platz 5: First-Person-Kamera

In Cities: Skylines können wir jeden Bewohner unser Stadt beobachten, ihn umbenennen oder ihn vertreiben. Doch was wäre, wenn wir in die Rolle eines Bürgers schlüpfen könnten? Die Mod „First-person camera“ macht dies möglich und gibt uns den Blick der ausgewählten Person – als First-Person-Ansicht eben.

Download der Mod „First-person camera“ im Steam Workshop

Platz 4: Tool für Verkehrsberichte

Eines der grundlegenden Elemente in Cities: Skylines ist der Verkehr. Ohne von einem Ort zum anderen zu gelangen, geht gar nichts in einer Stadt. Mit der Mod „Traffic Report Tool“ können wir nachvollziehen, wie ausgelastet die Straßen sind und wohin die Massen fahren. Außerdem können wir sehen, was einzelne Bürger denn so im Straßenverkehr vorhaben.

Download der Mod „Traffic Report Tool“ im Steam Workshop

Platz 3: Schönere Grafik mit verbesserten Farben

Manchmal kommt es uns doch so vor, als würde die Stadt in Cities: Skylines nicht ganz so realistisch aussehen, wie man es sich eigentlich vorstellt, oder? Die Mod „True! color correction“ schafft für dieses Problem eine Abhilfe. Es korrigiert die Farben in verschiedenen Teilen der Städte-Simulation und lässt Cities: Skylines noch schöner aussehen.

Download der Mod „True! color correction“ im Steam Workshop

Platz 2: Automatisches Zerstören von verlassenen Gebäuden

Boah, war das wieder eine Arbeit. In regelmäßigen Abständen müssen wir in manchen Stadt-Gebieten den Bulldozer am rechten unteren Rand auswählen und verlassene Gebäude plattmachen. Wer das nicht mehr machen will und die leer stehenden Gebäude lieber automatisiert niederreißen lassen möchte, kann sich die Mod „Automatic Bulldoze“ installieren. Diese erledigt die Arbeit im Handumdrehen.

Download der Mod „Automatic Bulldoze“ im Steam Workshop

Platz 1: Tag- und Nacht-Zyklus in Cities: Skylines

Einer der Kritik-Punkte in unserem Test zu Cities: Skylines war das Fehlen eines natürlichen Tag- und Nacht-Zyklus. Es tut dem Anspruch einer realistischen Simulation einfach nicht gut, wenn es diese Option nicht gibt. Mit der Mod „Day/Night“ ändert sich das nun und ihr könnt – habt ihr die Modifikation installiert und aktiviert – das Nachtleben eurer Stadt erleben. Wollt ihr lieber ohne Dunkelheit entspannt weiterbauen, kann sie in den Einstellungen ganz leicht wieder deaktiviert werden.

Download der Mod „Day/Night“ im Steam Workshop

Video: Release-Trailer zu Cities: Skylines

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Das sind die besten Schnäppchen in dieser Woche!