PlayNation Artikel Games

Games - Das Zombie-Virus verseucht die Spielewelt

Von Christian Liebert - Kolumne vom 05.02.2015 - 15:43 Uhr
Games Screenshot

Sie heißen DayZ, Infestation, H1Z1, 7 Days to Die oder Miscreated und sie kennen nur ein Ziel: Überleben in der Zombiewelt. Nachdem die als Modifikation für Arma 2 entstandene Spielidee für einen explosionsartigen Verkaufsschub der eigentlich durchschnittlich erfolgreichen Militärsimulation von Bohemia sorgte, versuchen sich immer mehr Entwickler an diesem Prinzip. Das Problem ist nur: So wirklich weiß niemand, an welcher Seite er den Bullen an den Hörnern packen soll. Ein sehr gutes Konzept verkommt zur Massenware und zeigt immer gleiche Schwächen. Ist das Maß langsam voll?

Aller Anfang war Dean Hall

Zugegeben, ich habe keine besonders gute Meinung von Dean Hall. Der Neuseeländer hat exakt eine sehr positive Sache getan, die man ihm wirklich anrechnen muss: Er hat DayZ erfunden. Seine Vision einer brachialen Zombie-Simulation, in der man ohne Hilfe in einer tödlichen Welt überleben muss, sorgte 2012 für große Schlagzeilen. Zwar sind Zombies schon seit den Kindertagen der Videospiele ein fester Bestandteil im Repertoire für gerne gesehene Antagonisten, doch kaum ein Spiel machte die Begegnung mit den Untoten so extrem wie die DayZ-Mod für Arma 2. Während man in Resident Evil, Dead Rising oder Left 4 Dead mit geballter Waffenpower hordenweise lebende Tote umnietet, geht man Ärger in DayZ besser aus dem Weg, denn der eigene Tod bringt den Verlust seines Charakters samt all seiner Ausrüstung mit sich.

Aber nicht nur die Untoten sind ein Problem. Sogar andere Spieler können einem das virtuelle Leben nehmen, nur um sich an der eigenen Ausrüstung zu bereichern. Das war 2012 verdammt spannend und eben auch ziemlich cool. Allerdings hat sich dieses Genre von der Grundidee bis heute kaum weiterentwickelt. Es stellt sich auch die Frage: Taugt Dean Halls Konzept für ein fertiges Spiel?

Das Zombie-Survival kommt in Mode

Es war wahrscheinlich einer dieser Typen aus den Marketingbüros, der während eines Meetings zur Geschäftsleitung sagte: „Ich kann das verkaufen“. Nachdem die Resonanz der Presse und der Spieler zu DayZ phänomenal positiv war, tauchten nämlich plötzlich erste Mitesser an dieser Idee auf. Neben Bohemia, die sich zusammen mit Dean Hall als Chefentwickler das Hoheitsrecht herausnahmen, DayZ von einer Modifikation zum eigenständigen Spiel zu machen, erschien The War Z auf der Bildfläche. Dahinter verbarg sich das kleine Studio Hammerpoint Interactive, das zufällig genau denselben Gedanken im Kopf hatte, nämlich eine Zombie-Überlebenssimulation zu erschaffen, die grundlegend zwar sehr an DayZ erinnert, aber eben mit einigen eigenen Features punkten wollte.

Nach großen Versprechungen und verheißungsvollen Screenshots startete The War Z katastrophal in die Alpha, deren Zugang man sich erkaufen musste (eine Art Vorstufe des Early Access), und ruinierte sich mit einer Reihe von PR-Fehlern und äußerst negativen Schlagzeilen selbst Ruf und Playerbase. Am Ende musste man dem Kinostreifen „World War Z“ sogar seinen Namen abtreten und heißt heute Infestation: Survivor Stories. Der Versuch scheiterte also nach Strich und Faden.

War es nun an der Zeit, dass Altvater Dean Hall und sein DayZ der Welt zeigten, wie richtiges Zombie-Survival funktioniert? Mit knapp einem Jahr Verspätung erschien die DayZ-Standalone Ende 2013 im Early Access auf Steam und zeigte sich, trotz verlängerter Vorentwicklung, äußerst schlecht. Es haperte an den grundlegendsten Features und Spielspaß kam nur bei den ganz harten Fans auf.

Dean Hall, der schon im Vorfeld eher als Jammerlappen aufgefallen ist, zwischenzeitlich eine Mount-Everest-Besteigung unternahm (um den Kopf freizubekommen) und sich aufgrund der vielen (oft negativen) Community-Kommentare über Blutdruckspitzen beklagte, verlies das Projekt noch während der Entwicklung, um sich seinem eigenen Studio zu widmen. Mittlerweile wurde bekannt, dass DayZ erst 2016 in seiner fertigen Form veröffentlicht wird. Bis dahin haben die Fans schon über zwei Jahre Geld dafür bezahlt, Alphatester zu sein.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Das sind die besten Schnäppchen in dieser Woche!