PlayNation Artikel World of Warcraft

World of Warcraft - Der große Garnisonen Guide - alles, was ihr wissen müsst

Von Maximilian von Heyden - Guide vom 12.11.2014 - 21:44 Uhr
World of Warcraft Screenshot

Seit der Veröffentlichung von World of Warcraft 2004 (bzw. 2005 in Europa) träumten die Spieler des größten Online-Rollenspiels von der Möglichkeit, ein Eigenheim zu errichten. Jahrelang blieb dies verwehrt, wurde zwischenzeitlich sogar dementiert. Mit der Erweiterung Warlords of Draenor wird dieses Feature nun allerdings in Form von Garnisonen doch noch realisiert. Wie es für gewöhnlich mit neuen Dingen ist, muss man sie erst mal verstehen. Daher erklären wir euch in unserem Guide alles, was ihr über die Garnisonen, ihre Gebäude, die Upgradestufen und Vorteile wissen müsst.

Vorwort: Was sind Garnisonen überhaupt?

Bereits vor dem Erscheinungstag von World of Warcraft am 23. November 2004, also vor ziemlich genau zehn Jahren, äußerten Spieler den Wunsch nach der Möglichkeit, eigene Häuser und Gildenhallen errichten zu können. Da Mitglieder des Entwicklerteams diese Hoffnung stets teilten, wartete die Spielerschaft über die Jahre hinweg auf eine Implementierung des sogenannten „Housings“. Auf die Frage hin, wann dieses Feature denn Einzug in das MMO halten wird, antwortete Tom Chilton, seines Zeichens Game-Director von World of Warcraft, auf der gamescom 2010: „Wir werden Housing direkt nach „Nie“ für World of Warcraft vorstellen.“

Mit dem Erscheinen von Warlords of Draenor sind wir endlich im „Nie“ angekommen und können uns endlich in unsere persönliche Garnison begeben, um uns so einige Vorteile zu sichern, die von fundamentaler Bedeutung in der brandneuen Erweiterung sind.

Eine Garnison ist dein eigenes Stück Land, das sich auf dem neuen Kontinent Draenor befindet. Spieler, die sich der Horde angeschlossen haben, werden sie im eisigen Frostfeuergrad errichten können, Mitglieder der Allianz wird es hingegen in das südlich gelegene, düstere Schattenmondtal verschlagen. Garnisonen sollen als eine Art Außenposten eines jeden Charakters auf dem neuen Kontinent dienen und diesen in allen Bereichen des MMOs tatkräftig unterstützen.

Ihr fragt euch noch immer, warum ihr euch unbedingt für eine Garnison entscheiden solltet?

Nun, sie wird euch zum einem das Leveling in Draenor vereinfachen, da einige längere Questreihen Phasen enthalten werden, auf die ihr ohne Garnison keinen Zugriff haben werdet. Darüber hinaus erhaltet ihr über eure Außenposten die Möglichkeit, Ashran, die brandneue Warlords of Draenor PvP-Zone, zu betreten. Zudem könnt ihr von Questgebern in eurer Garnison einzigartige und spannende Aufträge erhalten, unter anderem auch die neue legendäre Questreihe, durch die ihr einen mächtigen Ring bekommt.

Und ganz wichtig: Garnisonen sind zwingend notwendig um Apexis-Kristalle zu sammeln, die ihr wiederum in Ausrüstung und andere Gegenstände investieren könnt.

Falls ihr euch dazu entscheidet, Zeit und Gold in den Ausbau eurer Garnison zu stecken, so erhaltet ihr folgende, sehr lohnenswerte Vorteile:

- Schart treue Gefolgsleute um euch, die euch im Kampf gegen die eiserne Horde beistehen können, euren Außenposten schützen, für euch arbeiten oder Missionen bestreiten werden. Als Belohnung winkt darüber hinaus sogar brauchbare Schlachtzugs-Ausrüstung.

- Errichtet einen Garten, eine Mine, eine Fischerhütte etc., um eine unerschöpfliche Quelle für neue Draenor-Materialen zu haben, deren Früchte ihr täglich ernten könnt. Zudem wird es möglich sein, in speziellen Berufs-Gebäuden Objekte (je nach Beruf) herzustellen.

- Der Clou an der Sache: Durch diese Gebäude könnt ihr selbst Berufe nutzen, die euer Charakter, der Eigentümer der Garnison, nicht beherrscht. Darüber hinaus erhaltet ihr die Möglichkeit, persönlich errungene Trophäen auszustellen, sodass eure Freunde stets wissen, mit wem sie es zu tun haben.

Kurz gesagt: Die neuen Spieler-Städte sind eine Mischung aus „Spieler-Housing“, Marktplatz, Handwerksviertel und Quest-Hub. Einzige Nachteile: Außer eine Auswahl zwischen verschiedenen Gebäudetypen und deren Stufe zu haben, könnt ihr eure Garnison nicht weiter individuell einrichten. Darüber hinaus befinden sich alle Außenposten in einer Phasing-Zone, sodass ihr die Garnisonen anderer Spieler nur sehen könnt, wenn ihr von diesen eingeladen wurdet.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Wann wird Rockstar Games die Nachtclubs veröffentlichen?