PlayNation Artikel League of Legends

League of Legends - Die 10 erfolgreichsten Champions im Oktober

Von Sebastian Kissler - Guide vom 06.10.2014 - 14:04 Uhr
League of Legends Screenshot

Season 4 neigt sich dem Ende, auf der Zielgeraden wollen viele Spieler noch ein mal richtig reinhauen um so hoch wie möglich in der Rangliste aufzusteigen. Wie so oft geht es auch bei League of Legends deutlich leichter bergab als bergauf. Ein wichtiges Kriterium bleibt jedoch stets die aktuelle Meta. Auf die Frage welche Champions sich derzeit am meisten lohnen, liefern wir euch die Antwort. Wir haben für euch die Top 10 der statistisch gesehen erfolgreichsten Champions zusammengestellt.

Wer in League of Legends in der Rangliste aufsteigen will, der sieht sich oftmals einer unlösbar scheinenden Aufgabe bevor. Mit dem baldigen Schlusspfiff der 4. Season zeigen sich für viele Spieler nun auch konkrete Ziele im Ranked auf. So bietet Entwickler Riot Games für Silber, Gold und Platin+ schicke Belohnungen an - häufig will man sich aber auch einfach selbst beweisen, dass man doch ein besserer Spieler ist, als die aktuelle Position in der Liga zeigen mag. Als Platin-Spieler werde ich oft persönlich gefragt, welche Tricks es gibt, um im Ranked schneller und sicherer aufzusteigen. Eine Antwort, mit der wirklich jeder etwas anfangen kann, dürfte die Top 10 der höchsten Win Rate -Champions sein. Diese verändern sich selbstverständlich mit jedem Patch, daher sollte man immer up-to-date sein. Ihr werdet überrascht sein, dass die großen LCS-Picks bei normalen Spielern und Teams statistisch gesehen nicht so gut funktionieren, wie der ein oder andere selten gespielte Champion.

Zu Anfang Oktober haben wir daher die Top 10 der erfolgreichsten Champions für alle Ligen und Spielmodi herausgestellt und für euch aufgelistet. Als Quelle dienen uns die Statistiken von lolking.net, welche wöchentlich akkurate Zahlen und Daten für alle Regionen veröffentlichten.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an