PlayNation Artikel E3 2014

E3 2014 - 33 Dinge, die ich in Los Angeles sehen will

Von Dustin Martin - Vorschau vom 01.05.2014 - 16:20 Uhr
E3 2014 Screenshot

Seit 1995 findet die E3 in Los Angeles statt, seit über 19 Jahren stellen die Größen der Videospiel-Branche ihre Neuheiten der Öffentlichkeit vor. Auch auf der E3 2014 werden es wieder Ankündigungen geben, Gerüchte werden aufgelöst, Bühnenshows veranstaltet. Gut ein Monat dauert es noch, bis es soweit ist – Zeit für meine 33 Dinge, die ich dieses Jahr sehen will!

So wie wir Deutschen die gamescom in Köln lieben, sind die Amerikaner von der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles begeistert. Zehntausende strömen auf die Messe der sonnigen Stadt, um die Neuheiten der heutigen Gaming-Größen zu begutachten: Sony, Microsoft, Nintendo, Electronic Arts, Ubisoft. Diese fünf veranstalten am Tage vor der Eröffnung der Ausstellung Pressekonferenzen – regelrechte Bühnenshows –, auf denen sie ihre Highlights des Jahres präsentieren.

Doch welche Spiele, welche Themen, welche Neuheiten könnten das dieses Jahr sein? Um euch einen ersten Eindruck von der E3 2014 zu geben, fasse ich in dieser Vorschau meine 33 Dinge zusammen, von denen ich denke, dass wir sie dieses Jahr sehen. Die News, die ich schlicht und einfach von den Herstellern und Publishern erwarte.

Microsoft auf der E3 2014

1. Die Halo 2 Anniversary muss uns endlich vorgestellt werden. Sogar Phil Spencer hat schon über das Spiel geredet – auch wenn leider nur im Konjunktiv. Microsoft darf die Fans nicht mehr länger auf die Folter spannen.

2. Quantum Break. Es ist wohl das Spiel, das nach Titanfall den notwendigen Verkaufsschub für die Xbox One bringen könnte. Wenn Microsoft uns zu diesem Spiel nichts mehr weiter vorstellt, dann hat die PR-Abteilung in dieser Hinsicht nicht richtig mitgedacht.

3. Das neue Call of Duty wird uns wahrscheinlich schon längst von Activision angekündigt worden sein, nichtsdestotrotz ist es die Aufgabe von Microsoft, das in den letzten Jahren besonders von den Xbox-Spielern gefeierte Franchise genauer zu präsentieren. Ich will wenigstens einen neuen Trailer sehen.

4. Rennspiele sind 2014 vielleicht genauso beliebt bei den Publishern, wie langsam aber sicher die MMOs wieder zurück auf die Bildfläche gelangen. Auf der Pressekonferenz stellt Microsoft uns mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit Forza Horizon 2 vor, mit dem der Xbox-Hersteller den Anschluss ans Genre nicht verlieren würde und die skandalösen Mikrotransaktionen von Forza 5 nicht mehr so gravierend aussehen lassen könnte.

5. Die virtuelle Realität ist auf dem Vormarsch. Auch Microsoft sollte das mitbekommen hatte, doch ein VR-Headset für die Xbox One war bislang noch nirgends im Gespräch. Entweder stellt man uns auf der Bühne einen Prototypen für ein solches Gerät vor – oder kündigt eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen wie Oculus VR an.

6. Spiele sind das A und O einer Konsole. Auf der E3 2014 wird Microsoft uns wohl neue Titel von Dritt-Entwicklern propagieren, unter Umständen sogar ein unerwarteter Xbox-One-Exklusivtitel.

7. Das Gleiche gilt natürlich auch für Indie Games, auf die man eigentlich schon viel früher hätte eingehen müssen. Sony ist hier auf der gamescom im letzten Jahr mit einem besseren Beispiel vorangegangen.

8. Falls Microsoft seinen Fokus auf die großen AAA-Spiele mit einem Blick auf die neuen Indie Games nicht verloren hat, wird es sicherlich auch ein neues Franchise aus dem eigenen Hause geben, für das man auf der Messe selbstverständlich auch wirbt.

9. Die Xbox One ist vielen zu teuer. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Microsoft auf der E3 2014 – so wie man im letzten Jahr die UVP zum Launch genannt hat – eine Preissenkung verkündigen wird.

DINGE, DIE ICH AUF DER E3 2014 SEHEN WILL:
Von Sony (Seite 2), von Nintendo (Seite 3), von EA und Ubisoft (Seite 4)

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Spiele für Oktober 2018 möglicherweise geleakt