PlayNation Artikel Allgemein

Allgemein - Die besten Onlinespiele 2013

Von Christian Liebert - Special vom 28.12.2013 - 10:01 Uhr
Allgemein Screenshot

Es ist mal wieder soweit: Ein Jahr geht zu Ende und wir resümieren für euch, welche Spiele uns in den letzten zwölf Monaten besonders gefallen haben. Wer waren die Gewinner 2013? Eine gar nicht so einfache Frage, da es auch in diesem Jahr viele Neuerscheinungen gab. Vorweg waren wir erstaunt, dass uns dieses Mal weitaus weniger Gurken heimgesucht haben, wie so manches Jahr zuvor. Die Welt ist im Wandel, wie es im Herrn der Ringe so schön heißt, und so langsam wird den meisten Spieleindustriellen klar, dass man die Suppe von gestern erst gar nicht mehr servieren braucht. Eine lobenswerte Entwicklung! Erfahrt nun im ersten Part unseres Zweiteilers, welche Onlinespiele 2013 zu einem großartigen Gamerjahr gemacht haben. Das entsprechende Gegenstück mit den größten Verlierern dieses Jahres erscheint in Kürze.

Neverwinter: Das beste kostenlose MMO 2013

Es ist seit jeher das Bestreben vieler Online-Rollenspiele ein großartiges Spielerlebnis zu bieten und dabei auf die Vorzüge der Offliner nicht zu verzichten. Wie kein anderes MMO lässt uns Neverwinter in eine Fantasy-Welt eintauchen, welche man wahlweise alleine oder in der Gruppe bereisen kann. Dabei bleibt die Wahl ganz euch überlassen, denn die Mechaniken dieses MMORPGs lassen beide Spielweisen zu. Die Stärken von Neverwinter liegen dabei auf seiner sehr dynamischen Erzählweise, mit einer nahezu komplett vertonten Spielwelt, und bei der flotten Spielweise der Charaktere. Dabei kommt der Hintergrund des Dungeons-&-Dragons-Franchise sehr gut zur Geltung, wobei Neulinge keine Angst haben müssen, erstmal stundenlang Regelwerke oder Hintergrundbücher studieren zu müssen. Entwickler Cryptic Studios schafft hier den idealen Übergang von der Tradition zur Moderne und bereichert das Genre um einen innovativen Titel, bei dem wir auch keine Probleme damit hätten, monatliche Gebühren abzudrücken. Müssen wir aber nicht, denn Neverwinter ist ein Free-2-Play-MMO mit einem unserer Meinung nach fairen Bezahlsystem.

Um die Inhalte des Online-Rollenspiels zu genießen, ist theoretisch kein einziger Cent nötig. Und wenn wir doch mal in den Genuss des Shops kommen wollen, dann ist uns ein Prestige-Mount auch nur recht, um den Entwicklern ein paar Euro für ihre Arbeit zukommen zu lassen. Die haben sie sich nämlich redlich verdient, da Neverwinter alleine in diesem Jahr bereits um zwei umfangreiche Erweiterungen bereichert wurde, die dem MMO neue Features wie die Waldläufer-Klasse, das erweiterte Begleiter-System oder die Kampagnen-Quests sowie die erweiterte Fülle der Spielwelt spendiert haben. Dank der leicht zu bedienenden Foundry, mit der Spieler problemlos eigene mehrstufige Missionen, bockschwere Dungeons oder sogar Sprungrätsel à la Guild Wars 2 erschaffen können, wird es in Faerun nie langweilig.

Unsere Meinung: Neverwinter ist ein Meilenstein im Bereich Free-2-Play-MMOs und eine waschechte Alternative für jedes Bezahl-MMORPG. Kein Geheimtipp, sondern eher ein Pflichtbesuch für jeden Fantasy-Liebhaber.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an